Mut Couragiertes Handeln: Zwei Heidenheimer wurden geehrt

Im Bild sind Günther Dengel (links) und Polizeisprecher Rudi Bauer von der Polizeidirektion Ulm bei der Ehrung zu sehen.
Im Bild sind Günther Dengel (links) und Polizeisprecher Rudi Bauer von der Polizeidirektion Ulm bei der Ehrung zu sehen.
Ulm/Heidenheim / 20.09.2016
Für ihr couragiertes Handeln und schnelles Eingreifen wurden zwei Heidenheimer am Sonntag in Ulm ausgezeichnet.

Als der Heidenheimer Günther Dengel im Februar vor seinem Haus ein junges Pärchen streiten hört, die Frau weint und mehrfach sagt „Lass das“, zögert er nicht lange. Er schreitet ein, bietet seine Hilfe an und wird von dem Mann ins Gesicht geschlagen. Daraufhin entwickelte sich ein Gerangel, Patrick Dengel kommt seinem Vater zu Hilfe. Auch er wird von dem Angreifer verletzt und beleidigt, die Kleidung der beiden beschädigt. Dennoch gelingt es ihnen, den Angreifer so lange festzuhalten, bis die Polizei kommt.

Für ihr couragiertes Handeln und schnelles Eingreifen wurden die beiden Heidenheimer nun am Sonntag in Ulm neben vier weiteren beherzten Bürgern aus den Landkreisen Alb-Donau, Biberach und Göppingen im Rahmen des 11. Ulmer Sicherheitstages ausgezeichnet.