Heidenheim Clichy feiert mit Freunden

Erneuerten die Partnerschaft in einem Abkommen: Oberbürgermeister Bernhard Ilg (links), Oberbürgermeister Rémi Muzeau (Clichy) und Vizebürgermeister Franz Gunacker (St. Pölten).
Erneuerten die Partnerschaft in einem Abkommen: Oberbürgermeister Bernhard Ilg (links), Oberbürgermeister Rémi Muzeau (Clichy) und Vizebürgermeister Franz Gunacker (St. Pölten). © Foto: privat
Heidenheim / HZ 21.06.2018
Städtepartnerschaft mit Heidenheim, St. Pölten und Santo Tirso bekräftigt.

Zu einer dreifachen Feier hatte Heidenheims französische Partnerstadt Clichy eingeladen: Seit 60 Jahren besteht die Städtepartnerschaft zwischen Heidenheim und Clichy, vor 50 Jahren holten beide Städte das österreichische St. Pölten mit ins Boot, heute die Hauptstadt des österreichischen Bundeslandes Niederösterreich.

Die aus Heidenheim, St. Pölten und der portugiesischen Partnerstadt Santo Tirso angereisten Delegationen erlebten vor den Toren von Paris ein reichhaltiges und vielfältiges Programm. Die Leitung der Delegation aus Heidenheim hatten Oberbürgermeister Bernhard Ilg und Bürgermeisterin Simone Maiwald. Mit dabei waren Mitglieder des Partnerschaftskomitees, des Lehreraustausches sowie der Briefmarkenfreunde Heidenheim.

Abkommen erneuert

Neben den offiziellen Programmpunkten wie dem Hissen der Fahnen und der Erneuerung der Partnerschaftsabkommen konnten sich die Gäste in mehrfacher Hinsicht von den erfolgreichen Tätigkeiten der vor drei Jahren neu gewählten Stadtverwaltung überzeugen. Der Besuch in zwei neu eröffneten Gebäuden, einer Kinderkrippe und einem Medienzentrum, sowie einem wieder in Betrieb genommenen Verwaltungsgebäude, legten Zeugnis ab von den Bemühungen um soziale Einrichtungen, aber auch dem Zwang zum Sparen. Ebenso beeindruckte der Firmensitz des Kosmetikkonzerns L'Oréal mit seinen großzügigen Grünflächen mitten in der nur drei Quadratkilometer kleinen Innenstadt.

Clichy feierte gleichzeitig sein erstes Stadtfest mit dem Thema „Mittelalterliche Abenteuer“. An dem Umzug nahmen die Delegationen ebenfalls teil, bevor im „Impressionistenpark“ die Partnerschaftsabkommen der Städte nochmals erneuert und zum Andenken zwei Bäume gepflanzt wurden. Eine abendliche Bootsfahrt auf der Seine rundete den dreitägigen Aufenthalt der Gruppe aus Heidenheim ab.

2019 wird in Heidenheim gefeiert

In ihren Reden brachten die Vertreter aller Städte immer wieder zum Ausdruck, wie wichtig ihnen die guten Kontakte zu den Partnerstädten sind und welche Bedeutung gute Beziehungen untereinander für den gesamten europäischen Gedanken haben. Im Jahr 2017 hatte man zu dritt in St. Pölten gefeiert, im Jahr 2019 wird der Jubiläumszirkel dann in Heidenheim zu Ende geführt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel