Video Buy Local: Gütesiegel für lokales Einkaufen

Weißes Eichhörnchen auf organgefarbenem Grund: Mit diesem Siegel will die Einzelhändlern-Initiative Buy Local auf sich aufmerksam machen. Else Konold von der gleichnamigen Buchhandlung ist bislang das einzige Heidenheimer Mitglied.
Weißes Eichhörnchen auf organgefarbenem Grund: Mit diesem Siegel will die Einzelhändlern-Initiative Buy Local auf sich aufmerksam machen. Else Konold von der gleichnamigen Buchhandlung ist bislang das einzige Heidenheimer Mitglied. © Foto: Foto: Jennifer Räpple
Heidenheim / Laura Strahl 03.04.2013
Was hat ein Eichhörnchen in einer Buchhandlung zu suchen? Eine Tierschutzorganisation steckt nicht dahinter. Nein, der kleine Nager steht für die regionale Einzelhandelsvereinigung Buy Local.

Die Liste der Online-Portale ist lang, Einkaufen im Internet schnell und bequem. Was das für die Einzelhändler vor Ort bedeutet? „Wenn alles ausgelagert wird, sterben die Innenstädte aus“, sagt Else Konold von der gleichnamigen Heidenheimer Buchhandlung. Dieser Entwicklung will Konold entgegentreten: Seit Herbst vergangenen Jahres ist die Buchhändlerin deshalb Mitglied bei Buy Local, einer bundesweiten Vereinigung von Einzelhändlern. Man wolle den Kunden klarmachen, „dass ihre Kaufentscheidung maßgeblich das Aussehen und die Lebensqualität ihrer Region beeinflusst“, heißt es auf der Homepage der Vereinigung.

Ja, auf der Homepage. Denn Buy Local ist keineswegs gegen Shopping im Internet an sich. Ganz im Gegenteil: Eine professionelle Internetseite ist sogar Voraussetzung für die Mitgliedschaft im Verein. Faire Arbeitsbedingungen und Bezahlung nach Tarif sind ebenfalls Pflicht. Fast 90 Buch- und Weinhändler, Apotheker und andere Einzelhändler haben sich zur Einhaltung dieser Regeln verpflichtet.

„Jeder Euro, der in der Region bleibt, sorgt für den Erhalt von Arbeitsplätzen“, so die Devise der Vereinigung. Wer bei ortsansässigen Händlern einkaufe, unterstütze schließlich nicht nur die Einzelhändler selbst. Nach Ansicht von Buy Local profitieren von den Gewerbesteuereinnahmen der Geschäfte indirekt auch soziale Einrichtungen, Schulen und Vereine. Nebeneffekt seien individuelle und attraktive Innenstädte, Touristen inklusive.

„Viele Kunden machen sich über die Folgen ihrer Kaufentscheidung gar keine Gedanken“, sagt Konold. Es sei schwierig, die Leute davon zu überzeugen, dass man etwas für den lokalen Einzelhandel tun müsse. Und damit meint Konold nicht nur die Kunden selbst: „Ohne die Beteiligung von Händlern an Aktionen geht's nicht“, mahnt die Buchhändlerin, deren Geschäft bislang das einzige Heidenheimer Mitglied bei Buy Local ist. „Ich versuche, andere Händler zu akquirieren“, sagt Konold. Aufmerksam machen soll ein zertifiziertes Gütesiegel mit Wiedererkennungswert. „Jeder, der das Eichhörnchen sieht, soll wissen, worum es uns geht“, sagt Konold.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel