Feuer Brand bei Edelmann: Fotos und Videos

Heidenheim / HZ 11.01.2018
Seit Mittwochnachmittag, brennt es auf dem Werksgelände der Firma Edelmann. Von zahlreichen Orten der Stadt war die Rauchfahne zu sehen.

Das Feuer brennt seit Mittwochnachmittag und es brennt weiter, denn die Feuerwehren lassen es kontrolliert abbrennen. Ein Vordringen zum Brandherd ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Mit Hilfe eines Abbruchunternehmens soll nun ein besserer Zugang zum Brandort ermöglicht werden - sprich, es wird aufgebaggert.

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht zum Brand bei Edelmann.

Der Keller, in dem es brennt, ist inzwischen aufgrund der Hitzeentwicklung einsturzgefährdet.

Am Abend wurde alles vorbereitet, um in diesem Fall gerüstet zu sein. Mehrere Drehleitern wurden in Position gebracht, um im Falle eines Durchzündens des Feuers von oben her löschen zu können. Über Nacht wurde zudem das Waldbad leergepumpt, um das Wasser zum Löschen zu benutzen. Auch wurde Löschschaum aus Aalen, Ulm, Göppingen und Biberach angeliefert.

Video: Die Rauchentwicklung von der Weststadt aus

Die Rauchentwicklung bei Ausbruch des Brandes war enorm. Zunächst zuog der Rauch Richtung Steinheim ab. Dann jedoch drehte der Wind und der Qualm wurde Richtung Innenstadt gedrückt.

Video: Der Brandort von der Webcam am Hochberg-Skilift aus

Eine Gesundheitsgefahr bestehe nicht, hieß es vonseiten der Feuerwehr und der Polizei. Dennoch sollten Anwohner die Fenster geschlossen halten. Ein Mehrfamilienhaus, das in der Nähe des Brandorts steht, wurde vorsorglich komplett evakuiert.

Um Einsätze wie den bei Edelmann zu trainieren, üben die Feuerwehrleute immer wieder in Brandcontainern. Erst kürzlich fand eine solche Übung in Heidenheim statt.

Im folgenden Video bekommt man einen Einblick, wie es ist, sich ohne Sicht in einem Raum aufzuhalten, in dem es brennt.

Bei Edelmann wird am Donnerstag nicht produziert. Die Geschäftsführung ist am Brandort. Der Schaden soll sich laut Polizei (erste Schätzungen) im Millionenbereich befinden.

Weitere Informationen folgen.

Hier eine Zusammenfassung der Ereignisse im Video

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel