Giengen BMW nimmt Motorrad die Vorfahrt - 26-Jähriger verletzt

Giengen / HZ 13.10.2018
Schon wieder der Autobahnzubringer Giengen/Herbrechtingen – und dieses Mal hätte der Unfall richtig böse enden können: weil eine BMW-Fahrerin beim Linksabbiegen einen auf der B?492 von Sontheim kommenden Motorradfahrer übersah, kollidierten die beiden Fahrzeuge gegen 17.40 Uhr im Kreuzungsbereich miteinander.

Die rote Kawasaki Ninja des 26-Jährigen, der von Sontheim kommend in Richtung Kreisel am Autobahnzubringer Giengen/Herbrechtingen unterwegs war, ist mehr oder weniger schrottreif, überall verteilt lagen Trümmerteile. Den Schaden an beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf rund 10 000 Euro. Der 26-jährige Motorradfahrer wurde nur leicht verletzt, dennoch wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Beim Überholen Fehler gemacht

Einen weiteren Motorradunfall gab es kurz zuvor, gegen 16.15 Uhr auf der Landesstraße 1083 zwischen Hermaringen und Giengen. Ein 58-Jähriger war mit seiner Honda in Richtung Giengen unterwegs, als er in einer Linkskurve zum Überholen eines Autos ansetzte. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, berührte den Randstein und kam im angrenzenden Feld zum Liegen. Er verletzte sich schwer und kam in eine Klinik. Der Sachschaden wird auf 10 000 Euro geschätzt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel