Heidenheim Abschied an der MVL-Schule

Heidenheim / HZ 05.08.2018
Für Reisen, Lesen und Kochen hat Arnim Kuchenbuch nach den Sommerferien sehr viel Zeit, wenn er nicht mehr den täglichen Weg an die Maria-von-Linden-Schule (MVL) antritt.

Nach mehr als 40 Dienstjahren wurde der stellvertretende Schulleiter der Maria-von-Linden-Schule in den Ruhestand verabschiedet. Seit 1982 war er an der MVL als Lehrer für Deutsch, Geschichte und Geografie tätig.

1992 qualifizierte er sich zunächst als Beratungslehrer weiter, übernahm dann 2009 die Abteilungsleitung für die zweijährige Berufsfachschule und die Berufskollegs, bis er ab 2012 als stellvertretender Schulleiter die Organisation der Schule und die beruflichen Gymnasien leitete. Hierbei war er entscheidend am Ausbau und der Weiterentwicklung des Ernährungswissenschaftlichen Gymnasiums und des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums hin zum größten Beruflichen Gymnasium im Landkreis beteiligt.

Schulleiter Willi Bennegger verabschiedete Kuchenbuch, den er als typisches Nordlicht, ausgestattet mit einem trockenen Humor, Kompetenz und absoluter Zuverlässigkeit, bezeichnete. Stets habe ihm das Wohl aller Schüler am Herzen gelegen, dies zeigte er unter anderem bei der Organisation und Durchführung vieler außerunterrichtlicher Veranstaltungen.

Abschließend bedankte sich Bennegger für die Unterstützung und die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschte dem passionierten Radfahrer und Theaterfan alles Gute für seinen Ruhestand. Mit Kuchenbuch verliere die MVL ein Urgestein, das die Schule maßgeblich geprägt habe.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel