Trugenhofen / Joelle Reimer  Uhr
Harald Kern zeigt Malerei, die zum Nachdenken anregen soll.

Im ehemaligen Lebensmittelgeschäft an der Taxisstraße 22 in Trugenhofen öffnet am Sonntag, 12. August, von 11 bis 16 Uhr Harald Kern zum ersten Mal die Pforten zu seiner Gemäldegalerie „OculusKreativ“ im Erdgeschoss seines Wohnhauses. Organisatorisch und künstlerisch unterstützt ihn dabei Monika Reisky.

Die Welt mit einem kreativen Auge zu betrachten, die Phantasie anzuregen – das ist es, was Galerist Kern mit seiner Ausstellung bewirken möchte. Ausgestellt sind rund 150 Werke der Künstlerin Elisabeth M. Kern, deren Anliegen es war, aufzurütteln und die Schönheit der Welt zu verdeutlichen. Des weiteren sind auch Werke von Harald Kern aus dem Bereich der Experimentellen Malerei zu sehen.

Im Kreis Heidenheim ist dies Kerns erste Ausstellung, er hat aber bereits in Westerheim im Alb-Donau-Kreis ausgestellt.