Heidenheim Statt alter Brauerei: 135 neue Apartments für Studenten geplant

Heidenheim / Andreas Uitz 13.09.2018
Wo einst die Waldhorn-Brauerei stand, wollen die Stadtwerke und ein Investor einen Komplex mit zahlreichen Wohnungen errichten.

Seit April ist die frühere Waldhorn-Brauerei an der Härtsfeldstraße, die über Jahrzehnte hinweg das Bild in diesem Quartier geprägt hat, abgerissen. Der fränkische Investor Klaus Kehrberger hatte das Areal im Herbst 2016 gekauft mit der Absicht, das Gebäude abzureißen und hier Studentenwohnungen zu errichten.

Die Waldhorn-Brauerei: Vorher/Nachher

Inzwischen ist Kehrberger für die Realisierung des Vorhabens eine Kooperation mit den Stadtwerken eingegangen, die ihrerseits ein neues Standbein in der Bauwirtschaft setzen wollen. Zu diesem Zweck wurde eigens die Baugesellschaft Heidenheim GmbH gegründet, die wiederum über eine eigene Projektgesellschaft mit dem Namen Wohnbau Waldhorn GmbH verfügt. An dieser sind die Stadtwerke mit 51 Prozent und die Kehrberger Kreativbau GmbH aus Ansbach zu 49 Prozent beteiligt.

Mit der Planung des Komplexes ist ein Ansbacher Ingenieurbüro beauftragt. Ein Bauantrag wurde bereits gestellt, ist jedoch noch nicht genehmigt. Der Pressesprecherin Viktoria Liske zufolge müssen noch ausstehende Unterlagen nachgereicht und finale Entscheidungen getroffen werden. Bei den Stadtwerken rechnet man damit, dass die Baugenehmigung im Laufe des Monats erteilt wird.

Geplant ist, einen Komplex mit 135 Apartments – in erster Linie für Studenten – zu bauen. Dieser wird aus mehreren separaten aber miteinander verbundenen Gebäuden bestehen, die über Flachdächer verfügen. Außerdem soll hier eine Tiefgarage mit 76 Stellplätzen entstehen. Die Baukosten dürften sich auf rund acht Millionen Euro belaufen.

Zwar steht die Baugenehmigung noch aus, doch laufen bereits die ersten Ausschreibungen für die Bauarbeiten. Unter anderem sind die Gewerke Erdarbeiten, Rohbauarbeiten und Sanitärarbeiten in der Ausschreibungsphase. Liske zufolge gibt es noch keine näheren Details zum zeitlichen Ablauf der Bauarbeiten. Der hänge auch vom Ergebnis der Ausschreibungen und dem Erteilen der Baugenehmigung ab. Aktuell ist dem Vernehmen nach geplant, dass der Komplex im Jahr 2020 fertiggestellt werden soll.

Ein letzter Blick in die Waldhorn-Brauerei vor dem Abriss:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel