Jungingen Zweiter Anlauf: Geistlicher Impuls zum Beschenken

Jungingen / HB 24.01.2012

Einen neuen Anlauf will die Seelsorgeeinheit Fehla- und Killertal mit der Veranstaltung "Von der aufbauenden Kraft des Dialogs - einander beschenken" nehmen, die am heutigen Dienstag in der Zeit von 9.30 Uhr bis 11 Uhr im Junginger Pfarrhaus stattfindet.

Im kleinen Kreis haben sich in der Advents- und Weihnachtszeit im Richard-Biener-Raum in Burladingen Interessierte zum gegenseitigen Austausch getroffen. Sie freuen sich, wenn heute wieder Frauen und Männer, denen Besinnung und Meditationsgedanken in der Gruppe wichtig sind, zum offenen Gespräch miteinander bereit sind. Anhand eine Begleitheftes bekommen die Teilnehmer Hilfen für Meditation und für Besinnung. Was sie mitbringen sollten, ist genügend Zeit für die einzelnen Treffen. Im Vorwort gibt Erzbischof Robert Zollitsch folgende Anregung: "Wer gemeinsam den Glauben einübt, der versteht es immer besser, zu entscheiden und Verantwortung wahrzunehmen."

Gespräche, so weisen die Verantwortlichen hin, können unverbindlich sein und leer bleiben, sie können im Streit auseinander brechen, sie können aber auch äußerst schöpferisch sein, indem sie neue Ideen hervorbringen, Versöhnung stiften, Beziehungen aufbauen und lebendig halten, heilend und tröstend wirken. Im Gespräch können wir einander beschenken, lautet das bisherige Resümee.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel