Sekretärin verabschiedet

Nach 32 Jahren verabschiedete das Lehrerkollegium der Alice-Salomon-Schule die Sekretärin Berta Mayer in den Ruhestand. Schulleiter Karl-Heinz Rauch bedankte sich im Namen von Schülern, Eltern, Mitarbeitern und Lehrern für die wertvolle Arbeit, die Berta Mayer für die Alice-Salomon-Schule geleistet hat.

Rauch beschrieb in seiner Abschiedsrede die inneren Bilder, die vor dem inneren Auge Mayers abliefen, als sie noch schnell das Archiv mit alten Schülerdaten auf den neuesten Stand brachte.

Eine große Menschenmenge marschiert demnach in der Erinnerung an ihr vorbei. Außerdem Geschichten von jungen Menschen, Familienschicksale, gelungene Biografien, gescheiterte Biografien. Und sie mitten drin. Wie Rauch sagte, habe die langjährige Mitarbeiterin Anteil genommen, mit Schülern und Eltern gelitten und sich mit anderen gefreut. Sie habe viele beraten, Biografien gelenkt und Menschen vor einem Desaster bewahrt. Das, meinte der Schulleiter, könne nicht jeder nach Jahrzehnten seiner Arbeit von sich sagen.

Für den Personalrat war Berta Mayer die Seele der Schule. Bei ihr konnte mancher Kollege seine Sorgen los werden. Lang anhaltender Beifall rundete die Abschiedsfeier ab, als der Personalrat die scheidende Schulsekretären Mayer reichlich beschenkte.