Region Zum Training ins schöne Südtirol

SWP 03.04.2013
Mit Beginn der Osterferien fuhren 40 Leichtathleten, Läufer und Triathleten der LG Steinlach zur Saisonvorbereitung ins Trainingslager nach Brixen.

Statt Halle oder Ernwiesenstadion in Mössingen war für die LG-Steinlach-Athleten jetzt das U23-Weltmeisterschaftsstadion in Brixen die Trainingsstätte. Die Läufer fainden entlang dem Eisack im Tal und auf dem Hochplateau von Natz/Schabs abwechslungsreiche Strecken und das Erlebnisbad in Brixen bot neben ausgezeichneten Regenerationsmöglichkeiten im Solebecken mit Massagedüsen auch gute Bedingungen für das Schwimmtraining der Triathleten. Allein das Wetter war mit kühlen Temperaturen weniger gut als die Jahre davor; aber immer noch wesentlich besser als zuhause.

Der Tagesablauf war geprägt von zweimaligem Training pro Tag mit einer abendlichen Individualanalyse der Bilder und Videos von Trainingstag. Trainiert wurden alle leichtathletischen Disziplinen - vom Sprint über den Hürdenlauf, Weitsprung, Hochsprung, Ballwurf, Kugelstoßen, Speerwurf und Diskus bis hin zu den Mittel- und Langstrecken. Die Triathlongruppe machte sich in bis zu hüfthohem Schnee auf über 2000 Metern auf zum "Höhentraining". Dazwischen gabs ausreichend Zeit für Erholung, Spiel und Spaß der Jugendlichen. Und es gab wieder eine vorgezogene Osterüberraschung in Form eines Trainingslager-Trikots von den Sponsoren.

Das Training mit den jungen, sehr motivierten Athletinnen und Athleten machte erneut große Freude, die Fortschritte in der anspruchsvollen Technik der Leichtathletikdisziplinen waren erstaunlich. Man darf gespannt sein, wie sich das intensive Training in der laufenden Saison auf die Wettkampfleistungen und Ergebnisse auszahlen wird. Der gemeinsame Aufenthalt der Athletinnen und Athleten in der großen Altersspanne von elf bis 25 Jahren hat zudem die soziale Entwicklung, das Zusammengehörigkeitsgefühl und den Mannschaftsgeist gestärkt.