Hechingen Zum Kick an die Adria

Das Team nach der Eröffnungsfeier - hintere Reihe von links: Michael Cikos, Benedikt Hoffmann, Felix Golias, Silas Muffler, Timo Trapp, Turnier-Maskottchen "Kommitto", Johannes Buchstor, Pascal Koch, Florian Reichert, Luis Kremer, David Scheu; vordere Reihe von links: Tizian Baric, Dennis Klehr, Philipp Rother, Marcel Huber, Julian Volz, Nils Hemeke, Nico Pescheck.
Das Team nach der Eröffnungsfeier - hintere Reihe von links: Michael Cikos, Benedikt Hoffmann, Felix Golias, Silas Muffler, Timo Trapp, Turnier-Maskottchen "Kommitto", Johannes Buchstor, Pascal Koch, Florian Reichert, Luis Kremer, David Scheu; vordere Reihe von links: Tizian Baric, Dennis Klehr, Philipp Rother, Marcel Huber, Julian Volz, Nils Hemeke, Nico Pescheck.
Hechingen / SWP 25.05.2013
Das Beste kommt zum Schluss. Getreu diesem Motto haben die B-Junioren der SGM Boll/Sickingen/Stein/Stetten zum Ende der laufenden Saison an einem Fußballturnier im italienischen Riccione teilgenommen.

Allein der Rahmen ließ die fünf Tage an der Adria für die B-Junioren der SGM Boll/Sickingen/Stein/Stetten zu einem Fußballfest werden: 56 Jugendteams spielten in fünf Altersklassen von der E- bis zur A-Jugend um den Riccione Football Cup 2013 und verwandelten die 35000 Einwohner zählende Stadt südlich von Rimini in eine Fußball-Hochburg.

Nachdem man nach nächtlicher Anreise per Bus am Samstagvormittag in Italien angekommen war, fand am Sonntag die Eröffnungsfeier mit allen Teams im Stadion statt. Noch am gleichen Tag stand für die B-Jugend das erste Turnierspiel an. Hier schien den Jugendkickern die Müdigkeit noch in den Knochen zu stecken, so dass man gegen den späteren Finalisten SV Fürth-Poppenreuth mit 0:6 unter die Räder kam.

Der folgende Turniertag hielt dann jedoch - zumindest was den äußeren Rahmen betraf - gleich einen echten Höhepunkt bereit: Im ersten Spiel des Tages durfte man auf dem Hauptplatz im Stadion antreten. Scheinbar von der Atmosphäre beflügelt, zeigten die Boller Nachwuchsfußballer eine große Leistungssteigerung im Vergleich zum Vortag und gewannen gegen die SF Großgründlach verdient mit 2:1. Damit kam es kurz darauf im letzten Gruppenspiel gegen das Reserve-Team des niedersächsischen Verbandsligisten JFV Göttingen zu einem echten Endspiel um den Viertelfinaleinzug. In einer offenen und umkämpften Partie spielte man letztlich 1:1 und verpasste so das Weiterkommen nur aufgrund des Torverhältnisses. Damit stand die B-Jugend am letzten Turniertag im Spiel um Platz 9 dem TSV Meckenbeuren gegenüber. Hier unterlag man nach Elfmeterschießen mit 4:5, so dass am Ende ein dennoch respektabler 10. Rang zu Buche stand. Dafür gab es bei der Abschlussfeier am Dienstagabend im Stadion neben einem Pokal auch Medaillen für die Spieler. Mit einem stimmungsvollen Feuerwerk wurde das Turnier daraufhin beschlossen.

Auch abseits des grünen Rasens sorgte ein vielfältiges Rahmenprogramm für beste Stimmung. Wenn man sich nicht gerade am 400 Meter vom Hotel entfernten Strand entspannte, bestand die Möglichkeit zu zahlreichen Ausflügen in der Umgebung: Neben einem Bummel durch Rimini stand auch ein Abstecher nach San Marino auf dem Programm. Und auch das Wetter trug seinen Teil zum Gelingen der Reise bei, bekam man doch während der gesamten fünf Tage fast keinen Tropfen Regen ab.

Mit all diesen positiven Eindrücken im Gepäck machte sich die 18-köpfige Gruppe gut gelaunt wieder auf die Heimreise.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel