Hechingen Zu viele Stunden und keine Bewirtung

SWP 14.07.2015
Ungünstig fürs Juz und Probleme bei der Bewirtung: Die Gründe für die Verkürzung von Use your summer sind genannt worden, betont die Stadt.

Dass das Fürstengarten-Festival Use your summer in diesem Jahr erstmals von zwei Wochen auf nur vier Tage verkürzt worden ist, war insbesondere am letzten Tag, dem zurückliegenden Sonntag, ein Thema bei vielen Besuchern. Dass niemand die genauen Gründe dafür kennt, wie in der gestrigen HZ stand, das will die Stadt Hechingen als Veranstalter allerdings so nicht stehen lassen. Die Gründe für die Verkürzung seien im Vorfeld mehrfach dargelegt worden, unterstreicht Jochen Bangert, der Leiter des städtischen Fachbereichs Bürgerdienste, in einer Stellungnahme zur Berichterstattung der HZ.

Derzeit seien die Abbauarbeiten für Use your summer noch in vollem Gange; dennoch könne eine erste Zwischenbilanz gezogen werden, schreibt Bangert. Das für die Durchführung beauftragte Team des Jugendzentrums mit Wolfgang Schmidt und Alexander Brotz habe während der Veranstaltung sowohl von den beteiligten Vereinen und Gruppierungen, als auch den Besuchern viele positive Rückmeldung erhalten.

In den zahlreichen Gesprächen vor Ort sei natürlich auch zum Ausdruck gebracht worden, dass die Reduzierung der Veranstaltungsdauer auf vier Tage bedauert wird. Bereits im Vorfeld der Veranstaltung wurden, so erinnert die Stadt in ihrer Stellungnahme, auch in einem Bericht im Gemeinderat, die Gründe, die dazu geführt hätten, mehrfach dargelegt: Die bisherige Veranstaltungsdauer habe bei den Mitarbeitern in Vorbereitung und bei der Durchführung hohe Zeitanteile und damit personelle Ressourcen gebunden, die sich ungünstig auf den übrigen offenen Betrieb im Jugendzentrum auswirkten. Mit ausschlaggebend sei aber vor allem auch, dass es nicht mehr möglich war, über einen solch langen Zeitrahmen einen zuverlässigen Bewirter zu finden, der neben den fachlichen Voraussetzungen zum einen vom Personal her dazu in der Lage ist und zum anderen finanziell das unternehmerische Risiko im Hinblick auf die Wetterabhängigkeit tragen kann. Die Verkürzung sei auch die einzige Möglichkeit gewesen, um das diesjährige Bewirtungsteam zu einer Zusage zu bewegen.

Darüber hinaus verweist die Stadt in ihrem Schreiben "der Vollständigkeit halber" darauf, dass Bürgermeisterin Dorothea Bachmann Use your summer am Samstag mehrstündig besucht hat.