Jungingen Zu Ehren der Muttergottes

Die Familie Lebon aus Sri Lanka vor dem Wallfahrtsbild "Unserer Lieben Frau von Einsiedeln". Foto: Horst Bendix
Die Familie Lebon aus Sri Lanka vor dem Wallfahrtsbild "Unserer Lieben Frau von Einsiedeln". Foto: Horst Bendix
Jungingen / HORST BENDIX 18.08.2012
Wie sehr die Muttergottes in Jungingen verehrt wird, zeigte sich an Mariä Himmelfahrt, als wieder viele Pilger am Wallfahrtsgottesdienst teilnahmen.

Sogar eine Gruppe mit rund 20 Personen aus dem Hechinger Stadtteil Stein kam an Mariä Himmelfahrt zum Wallfahrtsgottesdienst nach Jungingen.

Pfarrer Konrad Bueb, der den Gottesdienst zelebrierte, stellte die Muttergottes in den Mittelpunkt seiner Predigtworte.

Maria habe verbunden mit Gott gelebt - und "auch auf uns schaut Gott", rief der Prediger den Gläubigen zu.

In der Kräutersegnung sah er einen Sinn "für unsere Heilung". Man segne die Schönheit der Blumen, mit denen Gott das Herz der Menschen erfreue. Nicht ohne Grund schenke man Blumen, wenn man jemandem eine Freude bereiten wolle. Der Wallfahrtsgottesdienst wurde auch von einer Familie aus Sri Lanka besucht, die sich ganz der Muttergottes verschrieben hat. Sie zeigte sich sehr beeindruckt von der Feier in der Junginger Silvesterkirche

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel