Hechingen Zertrümmertes Glas

Hechingen / SWP 31.10.2014

Ein weiteres Mal erinnern Schülerinnen und Schüler der Alice-Salomon-Schule im Rahmen einer Veranstaltung zum 9. November an die jüdische Vergangenheit der Stadt Hechingen. Am Donnerstag, 13. November, stellen die Jugendlichen die Ergebnisse einer Projektarbeit vor. Zertrümmertes Glas. Am 9. November jährt sich die Pogromnacht, in der auch die Hechinger Synagoge verwüstet wurde, zum 76. Mal. Aus ganz unterschiedlichen Perspektiven nähern sich die Schüler der jüdischen Gemeinde Hechingens, deren jahrhundertealte Tradition in der Zeit des Nationalsozialismus beendet wurde. Die Beiträge nutzen filmische, kulinarische und künstlerische Mittel, wollen einerseits informieren und andererseits das Gedenken an die Opfer in die Gegenwart tragen. Aus diesen vielen Erinnerungssplittern entsteht ein Bild der Vergangenheit, das unvollständig und bruchstückhaft ist - und dies auch sein soll.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel