Hechingen Youtube-Star Veronika Hug gibt Workshop

Hechingen / Judith Midinet 11.05.2018
Die Bestsellerautorin Veronika Hug war zum Auftakt des 7. Sockenstrickertreffens auf dem Firmengelände Tutto zu Gast.

Hug heißt auf Englisch „Umarmung“, und Hug ist auch der Nachname von Designerin und Bestsellerautorin Veronika Hug. Klar, dass dieses Wortspiel Namensgeber für ihre eigene Wollmarke „Woolly Hugs“ – Wollige Umarmungen – war. Die 52-Jährige aus dem badischen Appenweier ist in Strickkreisen Vorbild und Ideengeberin. Seit 1998 ist sie als Redakteurin für den OZ-Handarbeitsverlag tätig. 2012 ging sie mit ihrem eigenen Youtube-Kanal online und wurde als Autorin richtig bekannt. Heute hat sie 115 000 Abonnenten und eine eigene Wollmarke. Klar, dass so jemand auf dem Sockenstrickertreffen der Internationalen Sockenstrickervereinigung Hechingen-Hohenzollern nicht fehlen darf, das zwischenzeitlich ein etablierter Treffpunkt für Handarbeit- und Strickfreudige ist.

Veronika Hug bot zum Auftakt des siebten Treffens auf dem Firmengelände Tutto einen Workshop zum Thema Bobbel-Stricken (doppeltes/zweifarbiges Patent in Reihen oder auch in Runden) an. Weiter im Angebot und beliebt waren „Patchen nach Horst Schulz“, „Drachenschals stricken“ und „Wolle färben“. Wer am schnellsten eine Babysocke stricken kann, war beim Schnellstrickwettbewerb genau richtig. Für den Gewinner gab es ein Wollpaket im Wert von 100 Euro. Aus den Mini-Söckchen werden Adventskalender für die Kinderklinik in Tübingen gemacht, die laut Henrike Zwerger selbstverständlich gefüllt übergeben werden. „Wichtig ist uns, dass alles, was beim Sockenstrickertreffen eingenommen wird, gespendet wird“, erklärt die Präsidentin der Sockenstrickervereinigung, „es wird viel investiert, dass eine schöne Summe zusammenkommt.“ Hinter der Organisation des Treffens steckt jede Menge Arbeit. „In den letzten acht Wochen verging kein Tag, ohne dass etwas fürs gemacht wurde“, erzählt Henrike Zwerger. Besonders freut es sie, dass „so viele Kunsthandwerker erschienen sind“. 16 Stände bereichern das Sockenstrickertreffen und bieten ihre Produkte an. „Die meisten sind seit dem ersten Mal mit dabei“, sagt Zwerger. Es gebe aber auch einige neue Händler, die fair und regional gehandelte Produkte anbieten. „Das ist eine schöne Ergänzung zum Fest, weil es einfach gut passt“, ist die Präsidentin mit dem Angebot zufrieden.

Neben Workshops und Kunsthandwerkermarkt wird das Programm des Sockenstrickertreffens abgerundet mit Führungen durch die Knäuelerei mit Spulerei und Dämpferei der Firma Tutto sowie Kinderschminken und einer Benefiz-Tombola zugunsten „Hilfe für kranke Kinder“ in Tübingen.

Heute noch Gelegenheit für einen Besuch

Wann Bis 18 Uhr haben Interessierte heute, Samstag, noch die Möglichkeit, das Sockenstrickertreffen auf dem Gelände der Firma Tutto zu besuchen. Bis 17 Uhr finden verschiedene lehrreiche Workshops statt. Der Kunsthandwerkermarkt ist bis 18 Uhr geöffnet. Um 13 und 15 Uhr findet eine Schafschur mit Charly Smietana statt. Er erzählt ebenfalls über die Wanderschäferei.

Verpflegung Für den Hunger gibt es ein Catering durch den Baacher Metzg aus Zwiefalten. Die Internationale Sockenstrickervereinigung Hechingen-Hohenzollern verkauft Getränke, Kaffee und Kuchen, die Ortsgruppe Albstadt Waffeln. Der Erlös wird gespendet.