Hechingen Wow, ist das schön geworden!

Hechingen / Diana Maute 10.09.2018
Hechingen hat eine neue Mode-Attraktion: „trendfreu.de“ aus dem Hause Weith an der Johannesbrücke.

Er ist brandneu, er ist stylisch und er lässt die Herzen all derer höher schlagen, die Mode lieben: Der Sneaker- und Jeansstore trendfreu.de, mit dem das Hechinger Schuhhaus Weith ab sofort die Geschäftswelt der Zollernstadt bereichert. Gleich gegenüber des Stammschuhhauses an der Johannesbrücke findet sich auf über 200 Quadratmetern Verkaufsfläche all das, was im Bereich der lässigen und sportiven Bekleidung gerade angesagt ist. Alle großen Marken und angesagten Labels sind  vertreten. Im Untergeschoss sind die Räume für den Online-Versand, denn trendfreu.de punktet – wie der Name schon sagt – auch durch die Präsenz im Internet und erfüllt damit alle Anforderungen, die sich der Kunde wünscht.

Zur Eröffnung am Samstag wurde der rote Teppich ausgerollt, über den zahlreiche Neugierige schritten, um die stilsicher und topmodern gestalteten Räumlichkeiten in Augenschein zu nehmen. „Wow, ist das schön geworden“ und „Ganz toll“ waren nur zwei von vielen Komplimenten, über die sich Geschäftsführer Rainer Weith und sein Team freuten. Im Mittelpunkt stand aber natürlich vor allem das, was das Herzstück des Stores ausmacht: Mode, Mode und Mode!

Ein Kleidungsstück kommt bei trendfreu.de besonders groß raus: Der Sneaker, der längst mehr ist als nur ein Schuh. Weltweit ist er zum Kultobjekt avanciert, wird bewundert, gesammelt und zu jedem Style getragen – egal ob zu Jeans und T-Shirt, zum Kleid oder zum Anzug mit Krawatte. Aktuelle Sneaker aller angesagten Marken sind bei trendfreu.de ebenso erhältlich wie schicke Schuhmode anderer Stilrichtungen. Dazu gesellt sich sportive Bekleidung führender Modelabels für Damen und Herren.

Da ein Kleidungsstück meist erst dann richtig zur Geltung kommt, wenn es getragen wird, lockte am Eröffnungstag ein ganz besonderes Highlight: Eine Modenschau, bei der sich der neue Laden kurzerhand in einen Catwalk verwandelte. Vor großem Publikum, unter das sich auch Bürgermeister Philipp Hahn gemischt hatte, absolvierten die Models ihren Auftritt mit viel Charme. Während coole Jungs angesagte Sportswear präsentierten, durfte es bei den Damen durchaus etwas glamouröser zugehen. Allen Outfits war eines gemein: Ein sportiver, lässiger Touch, der Leichtigkeit und Stilbewusstsein ausstrahlt und die aktuellen Trends widerspiegelt.

Geschäftsinhaber Rainer Weith kommentierte die Schau fachkundig, stellte die „Must-haves“ der Saison vor und wies gerne auf das eine oder andere besondere Detail hin. Dass eine Trendfarbe des Herbstes leuchtendes Rot ist, wurde schnell klar. Angesagt sind auch sogenannte „Fake Fur“-Jacken, die nicht nur toll aussehen, sondern auch schön warm halten. Sportliche Hoodies und gut geschnittene Jeans sind ebenso „in“ wie schicke Kleider. Wichtig dazu ist neben Accessoires wie Taschen und Schals natürlich die passende Schuhmode. „Sneaker gehen immer“, unterstrich Experte Rainer Weith, der die sportiven Schuhe nicht nur zur Bluejeans, sondern auch zum Oktoberfest-Dirndl empfiehlt. Denn schließlich sieht das nicht nur lässig aus, sondern ist auch noch äußerst bequem. Mutige tragen dazu freche Kniestrümpfe, die in jedem Fall ein Hingucker sind. Damen, die es doch lieber etwas eleganter haben möchten, kommen in der neuen Saison mit Stilettos ganz groß raus. Damit dürfte einem modischen Herbst nichts mehr im Wege stehen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel