Jungingen Willi Riester ist jetzt Ehrensänger

Pfarrer Konrad Bueb (2. v. l.), Vorsitzende Wilma Evers und Chorleiter Alfred Schäfer (links) ehrten Willi Riester (rechts) mit der Urkunde des Cäcilienverbandes der Erzdiözese Freiburg für 25-jähriges Singen im Kirchenchor.
Pfarrer Konrad Bueb (2. v. l.), Vorsitzende Wilma Evers und Chorleiter Alfred Schäfer (links) ehrten Willi Riester (rechts) mit der Urkunde des Cäcilienverbandes der Erzdiözese Freiburg für 25-jähriges Singen im Kirchenchor. © Foto: Horst Bendix
Jungingen / SWP 23.04.2016
Willi Riester wurde in der Hauptversammlung des Junginger Kirchenchors zum Ehrensänger ernannt. Er bereichert den Chor seit 25 Jahren.

Das gute Miteinander im Kirchenchor wurde von verschiedenen Seiten hervorgehoben. Bürgermeister Harry Frick sagte, dass der Kirchenchor eine Bereicherung für die Gemeinde sei. Die Berichte der Vorstandsmitglieder um Wilma Evers zeugten von einem harmonischen Vereinsleben.

Eine gute Disziplin bescheinigte auch Präses Pfarrer Konrad Bueb dem Junginger Kirchenchor. Die Gemeinschaft zum Singen sei in der Seelsorgeeinheit vorhanden. Das zeige sich immer wieder bei Dekanatsmaiandachten sowie an Christi Himmelfahrt in Zusammenarbeit mit anderen Chören. Das unterstrich auch Chorleiter Alfred Schäfer: "Das Kirchturmdenken früherer Zeiten ist endgültig vorbei."

Zuvor erinnerte Wilma Evers an den kürzlich verstorbenen Ehrensänger Josef Bogenschütz. Drei auswärtigen Sängern habe man es zu verdanken, dass der Junginger Kirchenchor nach wie vor mit vierstimmigen Chören glänzen kann, betonte die Vorsitzende.

Sie lobte besonders Chorleiter Alfred Schäfer, der seit sage und schreibe 52 Jahren die gute Seele des Kirchenchors ist und es immer noch verstehe, die Sänger anzuspornen. "Hoffen wir, dass es noch eine Weile so weitergeht, denn die Altersgrenze steigt unaufhörlich", gab die Vorsitzende zu bedenken. Aufgeschlossenheit attestierte Wilma Evers auch Präses Konrad Bueb, der immer ein offenes Ohr für die Kirchenchöre habe. Es folgten die Berichte von Schriftführerin Sigrid Kohler-Schray sowie des Rechnungsführers Fritz Schuler, dem die beiden Kassenprüfer Ingeborg Schinzinger und Willi Riester einstimmig Entlastung aussprachen. Auch die Entlastung des gesamten Vorstands fiel einstimmig aus.

Danach ehrten Pfarrer Konrad Bueb, Vorsitzende Wilma Evers und Chorleiter Alfred Schäfer Willi Riester mit der Urkunde des Cäcilienverbandes der Erzdiözese Freiburg für 25-jähriges Singen im Kirchenchor. Riester wurde zum Ehrensänger ernannt und bekam Geschenke überreicht.

Seinen nächsten Auftritt hat der Junginger Kirchenchor bereits heute Abend im Rahmen des Killertal-Sängertreffens im Bürgerhaus von Killer.