Rangendingen Wieder skaten im "Auchtert"

SBS 20.04.2016

Nachdem der Bund der Gemeinde Rangendingen aus dem Hochwasserfond 24500 Euro für den Wiederaufbau der Skateanlage im "Auchtert" bewilligt hat (wir berichteten), beauftragte der Gemeinderat am Montagabend die Firma Urban Design aus Mühldorf am Inn mit der Lieferung der neuen (hochwassersicheren) Skateelemente. Es handelt sich dabei um eine Fun-Box mit Quarter-Pyramid, Stairs, Rail und Rail-Slide. Zuvor hatte die Verwaltung das Angebot des Unternehmens gemeinsam mit Rangendinger Jugendlichen auf den Prüfstand gestellt.

Aufbauen und montieren wird die Skateelemente der örtliche Bauhof.