Die Wasserzufuhr zu den Gebäuden in der Rudolf-Diesel-Straße, Im Hitzenried und Daimlerstraße muss am kommenden Donnerstag, 25. März, in der Zeit zwischen zirka 17 Uhr und 23 Uhr aus technischen Gründen zeitweise gesperrt werden.

Bewohner sollten sich zuvor bevorraten

Die Stadtwerke Hechingen sind bemüht, die Unterbrechung möglichst kurz zu halten. Die Rangendinger Gemeindeverwaltung bittet die Anwohner jedoch: „Bevorraten Sie sich ausreichend, falls Sie für diese Zeit Wasser benötigen.“

Bei milchigem Wasser erst stehen lassen

Sollte nach Wiederinbetriebnahme der Leitungen das Wasser milchig aussehen, so sei dies ein Anzeichen dafür, dass Luft im Wasser vorhanden sei. In diesem Fall rät das Rathausteam: „Lassen Sie das Wasser dann kurze Zeit stehen. Sie können beobachten, wie es wieder klar wird.“

Bei rostigem Wasser Zapfstelle laufen lassen

Sollte das Wasser rostig aussehen oder sollten einige Zapfstellen kein Wasser hergeben, so weise dies auf Rückstände aus der Hausinstallation beziehungsweise aus dem Rohrnetz hin. „Bitte lassen Sie bei rostigem Wasser die Zapfstelle einige Zeit laufen, bis das Wasser wieder klar ist“, so die Verwaltung.

Bei gar keinem Wasser Perlator reinigen

Sollte an einer oder mehreren Zapfstellen kein Wasser austreten, werden die Anwohner gebeten, das Sieb beziehungsweise den Perlator aus der Zapfstelle zu drehen und dieses zu reinigen.

Im Notfall Stadtwerke Hechingen verständigen

Erst wenn die aufgeführten Mittel und Aktionen zu keinem Erfolg führen, „verständigen Sie bitte die Stadtwerke Hechingen“, wird die Verwaltung in der Pressemitteilung zitiert. Die Telefonnummer lautet 07471/936-50.