Schon längere Zeit haben der Vorstand und die Mitglieder des Wandervereins Owingen mit dem Gedanken gespielt, den Wanderfreunden eine eigene Homepage anzubieten. In Zusammenarbeit mit Ingo Munz, dem Leiter der Firma Splaspixel in Balingen, ist dieses Vorhaben erfolgreich umgesetzt worden. Der Wanderverein Owingen ist ab sofort online unter dem Link www.wanderverein-owingen.de
Ein atemberaubendes Einstiegsbild – die drei Zinnen in Süd­tirol – lädt die Besucher der Website des WVO zum Verweilen ein. Über die verschiedenen Reiter auf der Startseite erhält der Betrachter einen übersichtlichen Leitfaden. Dazu gehören eine kurze Vereinsgeschichte und eini­ge Anmerkungen zu den Grundpfeilern des WVO, etwa zu Werten wie Respekt, Wertschätzung, Freundschaft oder Verantwortung für die Natur.

Wanderplan 2021 mit allen Terminen kann heruntergeladen werden

Der Wanderplan 2021 mit dem kompletten Jahresprogramm kann herunter geladen werden. Ein schneller Kontakt zu den Verantwortlichen des WVO ist leicht zu bewerkstelligen.
Neue interessierte Wanderfreunde können mit dem beiliegenden Antragsfor­mular jederzeit in eine Mitgliedschaft in dem aktiven Verein beantragen. „Auch der Wanderverein Owingen will im digitalen Zeitalter im Internet präsent sein“, stellt Vorsitzender Siegfried Müller fest. Für einen attraktiven Verein sei die Kommunikation „auf allen Kanälen und Ebenen“ wichtig. Den gedruckten Wanderplan in übersichtlicher Form wird es für die Mitglieder und Freunde des WVO auch in Zukunft geben, ebenso Ankündigungen im Mit­teilungsblatt der Stadt Haigerloch sowie in der HZ.

Müller: „Neue Wanderer jederzeit herzlich willkommen“

Der Wanderverein Owingen mit seinem 1. Vorsitzenden Siegfried Müller und dem gesamten Vorstandsteam hofft auf eine positive Resonanz auf die neue Homepage. Müller: „Interessierte Wanderfreunde sind zum Mitmachen jederzeit herzlich einge­laden.“ Neben Siegfried Müller gehören zum Vorstand des WVO: 2. Vorsitzender Bernd Stotz, Kassierer Hans Weippert, Schriftführer Rolf Veit und die Beisitzer Ursula Müller, Karin Pfister, Rudolf Kurz, Markus Stehle, Dieter Stäb und Alfred Weißhaar.
Der Verein hat derzeit zirka 120 Mitglieder; etwa die Hälfte kommt aus Owingen, einige aus weiteren Stadtteilen Haigerlochs oder gar darüber hinaus.

Auch interessant:

Land beschädigt Waldwege in Binsdorf Holzeinschlag „als gäbe es kein Morgen“

Binsdorf

Schichtstufenland Baden-Württemberg vor Augen


Die erste Wanderung nach dem Lockdown kann der Wanderverein Owingen, nach langem Warten und jetzt, da die 7-Tage-Inzidenz es zulässt, am Sonntag, 21. März, anbieten. Das Ziel ist Nagold. Mit Wanderführer Markus Stehle geht es dahin, wo man das Schichtstufenland Baden-Württembergs vor Augen hat. Vom Eisberg bis zum Kühlen Berg kann man dort die verschiedenen geologischen Schichtstufen vom nördlichen Hochschwarzwald bis zur Schwäbischen Alb sehen – sofern das Wetter mitspielt.

Abfahrt ist um 11 Uhr am Parkplatz an der Eyachtalhalle.Die Wanderstrecke beträgt zirka 16 Kilometer, die Gehzeit etwa vier Stunden.