Unter dem Motto „Klassik meets Gipsy“ ist der talentierte Heiner Costabel mit Zoranas Zigeunergeige am Donnerstag, den 17.09.2020, in der Villa Eugenia zu Gast. Beginn des Klavier-Violine-Konzerts ist um 19 Uhr.

Werke von Händel, Schubert und Brahms

Mit der temperamentvoll-feurigen Zigeunergeigerin Zorana Memedovic gestaltet Costabel in diesem Jahr sein Konzertprogramm. Im ersten klassischen Teil sind Werke von Händel, Schubert und Brahms zu hören. Nach der Pause werden „Liebesfreud und Liebesleid“ von Fritz Kreisler und vor allem ungarische und russische Zigeunerweisen das Publikum begeistern. Costabel ist ein begnadeter Erzähler und sensibel-virtuoser Pianist. Mit seinem profunden Wissen des gesellschaftlichen, politischen und historischen Umfelds eines Händel, Schubert, Brahms oder Kreisler unterhält und fesselt er sein Publikum, indem der erzählt und spielt. Er vermittelt dadurch ein sehr intensives, lebendiges und tiefes Konzerterlebnis.
Am Klavier wird er von einer der interessantesten Geigerinnen der Szene, Zorana Memedovic, begleitet. Feurig wird es mit dem weltbekannten ungarischen Czardas des Italieners Vittorio Monti, den Zorana Memedovic wie keine zweite Zigeunergeigerin hingebungsvoll spielt.

Reservierungen und Karten

Reservierungen für Karten mit dem Preis von 22 Euro können über den Förderverein Villa Eugenia e.V., Zollernstraße 10, Hechingen mit der E-Mail-Adresse an astrid.ege@villa-eugenia.de oder telefonisch über 07471/702 30-62 mit  zusätzlicher Angabe einer Rufnummer für die Corona-Liste  erfolgen.  Die Zahlung des Eintritts erfolgt ab 30 bis zu zehn Minuten vor dem Konzert. Reservierung und Info via Ticket-Hotline unter Telefon 07444/91 64-85 oder unter Mobilfunk 0171/772 38-13.