Hechingen Vier Tage Musik nur mit dem Clavichord

Hechingen / SWP 28.08.2015

Das Clavichord gilt als das leiseste Tasteninstrument der Welt - und ihm ist im Herbst eine Hechinger Veranstaltungsreihe in der Villa Eugenia gewidmet. Von Donnerstag, 15. Oktober, bis Sonntag, 18. Oktober, lädt die Deutsche Clavichord Societät e.V. in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Hechingen Villa-Eugenia zu den 41. Clavichordtagen unter dem Motto "Sternenklänge".

Die Deutsche Clavichord Societät ist ein gemeinnütziger Verein, der sich mit dem historischen Tasteninstrument Clavichord beschäftigt - einem Instrument, das im 19. Jahrhundert in Vergessenheit geriet, das aber durch mindestens fünf Jahrhunderte hinweg zum Standard der Musizierpraxis gehörte.

Am Donnerstag, 15. Oktober, beginnt um 18 Uhr das Eröffnungskonzert mit Miklos Spányi "Empfindsamkeit und Frühromantik I" mit Werken von Johann Gottfried Eckard, Friedrich Wilhelm Rust, Johann Friedrich und anderen. Am Freitag folgt um 14 Uhr das Konzert mit Alfred Gross "Hechinger Tabulatur I" mit Musik des 16. und 17. Jahrhunderts aus Hechingen und Umgebung. Um 18 Uhr ist Miklos Spányi an der Reihe mit "Empfindsamkeit und Frühromantik II". Alfred Gross folgt am Samstag um 18 Uhr mit "Hechinger Tabulatur II". Das Abschlusskonzert ist am Sonntag um 11 Uhr mit Thomas Leininger und "Der junge Mozart". Weitere Infos: www.clavichord.info.