Stein Römerstraße: Villa rustica mitten im Programm

Für ganz  viele Menschen eine weite Reise wert: das Römische Freilichtmuseum Stein.
Für ganz viele Menschen eine weite Reise wert: das Römische Freilichtmuseum Stein. © Foto: privat
Stein / SWP 12.02.2019
Von Nürtingen bis in die Nordschweiz reicht die Römerstraße Neckar-Alb-Aare. Mittendrin ist das Freilichtmuseum Stein.

Wenn die Rede auf die römische Vergangenheit in Deutschland kommt, fällt oft als erstes Stichwort der Limes, der ganz zu Recht mit dem Prädikat „Weltkulturerbe“ versehen wurde. Man denkt an die Militärmacht, an Grenzwälle, Kastelle, Legionäre oder die legendäre Schildkrötenformation – bekannt nicht zuletzt aus den Asterix-Comics. Zu zeigen, dass römisches Leben in der obergermanischen Provinz noch von ganz anderen Aspekten geprägt war, ist seit über zwei Jahrzehnten Ziel der „Römerstraße Neckar-Alb-Aare“, deren Verlauf sich an überlieferten antiken Routen orientiert.

Auf verschiedenen Teilstrecken, die von der Schwäbischen Alb bis in die Schweiz führen, kann eine breite Vielfalt römischer Besiedlungsgeschichte im wahrsten Sinn des Wortes „erfahren“ werden. Ländliche Gutshöfe und wehrhafte Kastelle, luxuriöse Badeanlagen und weithin sichtbare Grabmäler, dörfliche Siedlungen, aber auch Städte, die dem großen Vorbild Rom nacheiferten: Die Bandbreite der Funde und archäologischen Entdeckungen spiegelt die Vielfalt des Alltags in den römischen Provinzen vom 1. bis ins 3. Jahrhundert wider.

Die Geschichte nicht nur für Fachleute, sondern auch für interessierte Laien und besonders auch für Kinder und Familien lebendig werden zu lassen, das ist auch 2019 wieder Ziel vieler Veranstaltungen entlang der „Römerstraße Neckar-Alb-Aare“. Wie gewohnt, werden sich zahlreiche Führungen, Ausstellungen und Aktionen mit dem Leben in der römischen Provinz beschäftigen.

Info „Auf der Römerstraße durchs Jahr 2019“ ist der Jahresflyer betitelt, in dem je eine beispielhafte Veranstaltung pro Ort an der Römerstraße aufgeführt wird. Dieser ist gebührenfrei bei der Geschäftsstelle der Römerstraße erhältlich (Telefon 0741/494-303, info@roemerstrasse.net) und steht als Download unter www.roemerstrasse.net bereit. Daneben gibt es aber noch viele weitere spannende Angebote, die immer aktuell auf der obengenannten Homepage oder über die kostenlose App „Römerstraße“ zu entdecken sind.

Saisonstart in Stein ist am 2. April

Kelten und Lesungen Das Römische Freilichtmuseum Stein bittet am 11. und 12. Mai wieder zum Keltenfest. Am 19. Mai und am 25. August gibt es Kostümführungen mit Quintilla. Neu in diesem Jahr: Lesungen mit Isabel Holocher-Knosp aus „Tatort Villa rustica“ mit Start am Sonntag, 7. April. „Römer im Schein der Fackeln“ heißt es am 12. Oktober. Die Saison startet dieses Jahr am Dienstag, 2. April. Zuvor wird hauptversammelt, und zwar am Freitag, 22. März.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel