Friedbert Dieringer fehlen die Worte. Zerschnittene Netze, Brandflecken auf dem Boden und an den Wänden, die Alu-Umwandung ist mit Dellen übersäht. Im Jahr 2013 hat sich die Gemeinde Grosselfingen das Mini-Spielfeld zum Fußballspielen, eine 50-Meter-Tartanbahn und eine Weitsprunggrube gut 280 000 Euro kosten lassen.  Mittlerweile ist besonders das Mini-Spielfeld nachts zum Treffpunkt für rücksichtslose Zeitgenossen geworden.
Der Grosselfi...