Niemand habe den Verein so stark geprägt wie Willi Hakvoort, unterstrich der Vorsitzende Wolfgang Grohmann. Dem Geehrten wurden ein Bierkorb und eine Urkunde überreicht. Eine weitere Auszeichnung ging bei der Versammlung an Johann Bockberger, dem ebenfalls für seinen unermüdlichen Einsatz seit der Vereinsgründung gedankt wurde. Bockberger hatte über etliche Jahre zahlreiche Ämter inne.

In seinem Jahresbericht vermeldete Wolfgang Grohmann 93 Mitglieder. Das deutlich jüngste heißt Maximilian Viergutz. In Vertretung erhielt dessen Vater das Gastgeschenk - einen Babystrampler. Das Jedermannturnier wurde mit 36 Teilnehmern zu einem großen Erfolg. Ein Großteil des Lobs durch die Teilnehmer geht an Klaus Heck, den Hauptorganisator. Beim Dorffest hatten für den TTC die Organisation und Planung Willi Hakvoort und Karl-Heinz Hartmayer übernommen. Beim Wanderpokal in Bad Imnau behauptete sich die 1. Mannschaft als Sieger. Dagegen konnte sich Stein im Finale beim Gedenkturnier in Grosselfingen gegen Grosselfingen nicht durchsetzen.

Genannt wurden die Sieger der Vereinsmeisterschaften. Aktive: 1. Jan Reutebuch, 2. Martin Ibach, 3. Karl-Heinz Hartmayer; Herren Doppel: 1. J. Herre/S. Viergutz, 2. R. Subik/D. Denuell, 3.C. Oettl/F. Gaus; Jugend U18: 1. Robin Klotz, 2. Nico Lehr, 3. Leon Ulmer; Jugend U15: 1. Moritz Koch, 2. Tim Cölsch, 3. Justin Gerhardt; Jugend Doppel: 1. R. Waldmann/L. Umblia, 2. N. Lehr/M. Koch, 3. L. Ulmer/J. Gerhardt. Gratuliert wurde der 2. Mannschaft zum Aufstieg als Meister in die Kreisliga.

Im Bericht von Schriftführer Rainer Heck gab es einen kurzen Rückblick auf das vergangene Sitzungsjahr. Die Kassenprüfer Jürgen Hankele und Walter Seng bestätigten den Bericht von Kassenchef Florian Gaus empfahlen die einmütig gewährte Entlastung.

Peter Buckenmaier (vertreten durch Frank Riederer) nahm Stellung zur 1. Mannschaft. Durchgängig wurde der 4. Platz gehalten, und alle Stammspieler waren so gut wie immer dabei. Karl-Heinz Hartmayer erinnerte daran, dass die 2. Mannschaft in der Vorrunde bis auf ein Spiel alles gewonnen hat. Man wurde Meister mit vier Punkten Vorsprung. Sehr gut halten konnte sich laut Steffen Viergutz die 3. Mannschaft nach dem Aufstieg mit dem 5. Platz in der Bezirksklasse. Patrick Vois war einer der stärksten Spieler. Da sich bei der Aufstellung einiges ändern wird, wird es in der neuen Runde sehr schwer werden. Klaus Heck berichtete für die 4. Mannschaft, dass sich das Team in der Rückrunde steigerte und den 6. Platz erreichte. Für die 5. Mannschaft vermeldete Tim-Oliver Meyer eine gute Rückrunde und den 4. Platz.

Von Peter Buckemaier (vertreten durch Dieter Umblia) gab es den Jugendbericht. Unterstrichen wurde, dass vier gemeldete Teams für einen relativ kleinen Verein eine wirklich gute Leistung sind. Die 1. Mannschaft hat sich in der Kreisliga etabliert im vorderen Mittelfeld. Die 2. Mannschaft ist in der Kreisklasse A vorne mit dabei. Die 3. Mannschaft ist nach der Vorrunde in der Kreisklasse A abgestiegen. In der kommenden Runde werden nur drei Mannschaften gemeldet. Louis Umblia setzte sich in der Bezirksrangliste auf den 1. Platz durch.

Die Entlastung leitete Willi Hakvoort herbei. Der stellvertretende Vorsitzende Klaus Heck wurde für zwei Jahre im Amt bestätigt. Beisitzer sind Patrick Vois und Steffen Viergutz. Bekannt gegeben wurden die neuen Mannschaftsführer.