Hechingen Umweltminister beim Spatenstich

Hechingen / KLE 21.04.2016

Alle, wirklich alle vom Hochwasserschutzdamm zwischen Stetten und Boll betroffenen Grundstücksbesitzer machen mit. Das heißt, sie stellen ihren Boden zur Verfügung, um das größte Einzelprojekt des Hechinger Flutschutzes realisieren zu können. Das so geheißene Hochwasserrückhaltebecken Reichenbach soll noch in dieser Woche in Angriff genommen werden, teilte Bürgermeisterin Dorothea Bachmann am Mittwochabend im Bauausschuss des Gemeinderates mit. Gebaut wird allerdings zunächst nur die Zufahrtstraße, unter der auch die Stromleitung verlegt wird. Nicht weniger als 42 Eigentümer mussten zuvor teilweise heftig überzeugt werden. Der symbolische Spatenstich wird sich etwas verzögern: Die Bürgermeisterin hat Umweltminister Franz Untersteller (Grüne; er bleibt im Amt) eingeladen, und nun muss man sich nach dessen Terminkalender richten.