Stetten bei Hechingen TSV Stetten startet Inklusionsprojekt mit der Lebenshilfe Zollernalb

Stetten bei Hechingen / BUC 24.02.2015

Der TSV Stetten initiiert gemeinsam mit der Lebenshilfe Zollernalb ein Inklusionsprojekt, das von der Deutschen Vermögensberatung, vertreten durch Thomas Sigg, unterstützt wird. Am Mittwoch, 4. März, wird dieses Projekt abends um 18 Uhr in der Ortschaftsverwaltung Stetten offiziell vorgestellt.

Bereits ab dem morgigen Mittwoch, 25. Februar, bietet der TSV Stetten eine neue Sportart an: Zumba. Zumba ist Aerobic, gepaart mit heißer Latino-Musik, und bedeutet für die Teilnehmer jede Menge Spaß.

Das Programm kombiniert Tanz- und Fitnessbewegungen und ist für jedermann leicht zu erlernen. Die Tanzschritte sind vielseitig und wechseln zwischen schnellen und langsamen Rhythmen ab.

Zumba eignet sich zur Gewichtsreduktion, zum Stressabbau und zum Ausdauertraining. Wer also Interesse an einem anspruchsvollen Gesamtkörpertraining hat, der sollte den Kurs in der Turnhalle in Stetten, der zehn Mal jeweils am Mittwoch von 19.30 bis 20.30 Uhr stattfindet, besuchen. Turnschuhe und bequeme Kleidung sind erforderlich.

Die Kursleitung hat Yvonne Engelhard. Die Gebühren für Mitglieder betragen 40 Euro, für Nichtmitglieder 60 Euro. Frauen und Männer, die im Schichtbetrieb arbeiten und nur jede zweite Woche teilnehmen können, zahlen den halben Betrag. Anmeldungen und Fragen sind per E-Mail möglich unter TSV StettenHechingen@gmx.de (zu Händen von Marcel Perreau, Vorsitzender des TSV Stetten).