Hechingen TSV Boll ist Stadtmeister

Als neuer Hechinger AH-Stadtmeister jubelt es sich beim TSV Boll ganz besonders schön. Foto: Dietmar Wieder
Als neuer Hechinger AH-Stadtmeister jubelt es sich beim TSV Boll ganz besonders schön. Foto: Dietmar Wieder
DIETMAR WIEDER 07.01.2014
Die Zollernstadt hat ihren AH-Stadtmeister in der Halle ermittelt. Der Seriensieger TSV Boll hatte auch dieses Jahr die stärksten Kicker in seinen Reihen. Ausgerichtet hatte das Turnier der FC Hechingen.

Ganz im Zeichen des Fußballs der Alten Herren stand am vergangenen Samstag die Lichtenauhalle beim Hechinger Gymnasium. Mit Müh und Not konnte der FC Hechingen wegen einer Vielzahl fehlender Mannschaften das Traditionsturnier noch über die Bühne bringen. Dass die Alten Herren noch mit Elan und Spielwitz bei der Sache sind, zeigte sich gleich zu Beginn des Turniers: Trotz noch einiger Festtagspölsterchen gaben die Kicker keinen Ball verloren, und dies mit allem nötigen Respekt und gebotener Fairness.

Mit dem FC Hechingen I, dem FC Hechingen II, dem TSV Boll, der FV Friedrichstraße, dem TSV Stein und dem SV Weilheim standen sich renommierte AH-Mannschaften gegenüber. Nach dem Spielmodus Jeder gegen Jeden stand am Ende der TSV Boll mit 13 Punkten als AH-Stadtmeister fest, knapp gefolgt von der FV Friedrichstraße mit zwölf Punkten und dem FC Hechingen mit neun Punkten. Der Preis für den besten Torschützen ging an Minas Karakasyan vom FC Hechingen mit elf Treffern, gefolgt von Andreas Remensperger vom TSV Boll mit zehn Toren. Für jede teilnehmende Mannschaft gab es vom FC Hechingen ein kleines, flüssiges Präsent, verbunden mit dem Dank für die Teilnahme und für die fairen Spiele. Ebenso galt der Dank den hervorragend leitenden Schiedsrichtern.