Wirtschaft Trigema verabschiedet Mitarbeiter in den Ruhestand

Verabschiedungen im Werk 3 in Rangendingen: Ismahan Hirka, Josefine Strobel, Firmenchef Wolfgang Grupp, Irina Wagner und Birgit Schanz (v.l.).
Verabschiedungen im Werk 3 in Rangendingen: Ismahan Hirka, Josefine Strobel, Firmenchef Wolfgang Grupp, Irina Wagner und Birgit Schanz (v.l.). © Foto: Trigema
SWP 28.07.2017

Vor den Sommerferien hieß es im Trigema-Werk in Rangendingen noch Abschied nehmen von einigen Kollegen. Am vergangenen Mittwoch wurden nachfolgende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – mit einer Betriebszugehörigkeit von zehn Jahren und mehr – in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet: Josefine Strobel, die 22 Jahre bei Trigema arbeitete, sie war Mitarbeiterin in der Konfektion. Irina Wagner gehörte elf Jahre dem Trigema-Betrieb an, sie war ebenfalls Mitarbeiterin in der Konfektion

Bei der Verabschiedung der einzelnen Mitarbeiter brachte Trigema-Chef Wolfgang Grupp zum Ausdruck, dass er stolz auf solche Mitarbeiter ist, weil sie durch die jahrzehntelange zur Verfügungstellung ihrer Arbeitskraft und durch ihre Treue zum Unternehmen stets Vorbilder für die Firma Trigema sind.