Boll Timo Gulde und Hubert Walz trainieren Boll

Boll / SWP 23.04.2016
Trainerwechsel bei den Fußballern des TSV Boll: Andreas Schmid ist weg, Timo Gulde und Hubert Walz übernehmen das Team bis Saisonende.

Nach der zehnten Pflichtspielniederlage in Serie am Donnerstagabend gegen die SGM Hart/Owingen haben die Verantwortlichen des abstiegsbedrohten Fußball-Bezirksligisten TSV Boll und Trainer Andreas Schmid gemeinsam entschieden, die Zusammenarbeit vorzeitig zu beenden. Der Trainerwechsel gilt als "letzte Option", um den Negativlauf zu stoppen. "Der Wille und die Leistungsbereitschaft sind in der Mannschaft absolut vorhanden", sagt Abteilungsleiter Thorsten Demer. "Das hat man nicht zuletzt beim Spiel in Rangendingen gesehen, als das Team 90 Minuten aufopferungsvoll gekämpft hat, um am Ende nach einer 3:0-Führung doch wieder mit leeren Händen dazustehen". Den entscheidenden Impuls sollen nun Spielleiter Timo Gulde und der erfahrene Pädagoge Hubert Walz bringen, die seit vielen Jahren im Verein aktiv und sehr nah am aktuellen Geschehen sind.

Bereits am Sonntag steht für das neue Gespann die richtungsweisende Partie beim FC Steinhofen auf dem Programm, der mit vier Punkten Vorsprung auf dem Relegationsplatz steht.

Schwer gefallen ist allen Beteiligten der Abschied von Trainer Andreas Schmid. Für die neue Saison ist die Trainerfrage unabhängig von der Liga bereits seit mehreren Wochen geklärt. Ab 1. Juli übernimmt der ehemalige Verbandsliga-Spieler Oliver Krämer den TSV Boll. Der 39-jährige Balinger ist derzeit noch bei der SG Bergfelden/Mühlheim-Renfrizhausen aktiv.