Hechingen THW-Jugend trumpft auf

Wie schaut ein Einsatzfahrzeug des Technischen Hilfswerks von innen aus? Bei der Nacht der offenen Tür des Hechinger Ortsverbands bekamen die Besucher Antwort.
Wie schaut ein Einsatzfahrzeug des Technischen Hilfswerks von innen aus? Bei der Nacht der offenen Tür des Hechinger Ortsverbands bekamen die Besucher Antwort. © Foto: Diemtar Wieder
Hechingen / Dietmar Wieder 27.08.2018
Das THW Hechingen hat am Samstagabend seine Pforten geöffnet, um Fahrzeuge und Ausrüstung zu präsentieren

Einen Tag der offenen Tür kann jeder, aber eine Nacht der offenen Tür, das kann das THW Hechingen. Der Ortsverband öffnete am Samstagabend seine Pforten, um einer breiten Öffentlichkeit Fahrzeuge und Ausrüstung zu präsentieren. In der Vergangenheit fristete das THW unter den Rettungsdiensten eher ein Mauerblümchendasein – zumindest in der Öffentlichkeit. Das hat sich gewaltig gewandelt. In der Raumschaft Hechingen funktioniert die Zusammenarbeit mit den Feuerwehren, dem DRK und der Polizei reibungslos.

Das Flaggschiff des THW Hechingen ist zweifellos die hervorragende Jugendarbeit. Von Nachwuchsmangel ist beim Ortsverband keine Rede: Derzeit befinden sich 26 Kinder und Jugendliche in Ausbildung. Rund 35 Aktive sind Tag und Nacht für die Einsätze abrufbar und rücken innerhalb weniger Minuten zu den Einsatzorten aus. Alle 14 Tage treffen sie sich am Samstagmorgen zum gemeinsamen Üben mit den beiden Jugendleitern Jannik Hoch und Uwe Riester.

Bei der Schauübung der Jugendgruppe galt es eine Person aus einem eingestürzten Gebäude zu retten und die schweren Trümmer aus dem Weg zu räumen. Zahlreiche Zuschauer konnten sich bei der Übung unter der Leitung von Gruppenführer Felix Frauenschläger vom Ausbildungsstand der Kinder und Jugendlichen überzeugen. Der stellvertretende Hechinger Ortsverbandsleiter Dennis Raible kommentierte für die Zuschauer den Ablauf der Übung.

Fahrzeugtechnisch befindet sich der Ortsverband Hechingen auf dem neuesten Stand der Technik. Die Fahrzeugschau weckte vor allem bei den Kindern und Jugendlichen die Neugier. Das Gebäude der THW-Gruppe Hechingen ist nach dem jüngsten Neubau und der Sanierung ebenfalls auf dem neuesten Stand. Das war alles am Samstagabend zu besichtigen. Die Mitglieder des THW Hechingen standen Rede und Antwort.

Allerdings passte das Wetter mit seinen unangenehmen Temperaturen nun wirklich nicht zu der Veranstaltung. Trotzdem ließen es sich einige Besucher nicht nehmen, in den selbst aufgestellten Pool zu hüpfen, der durch technisches Gerät auf Badewannentemperatur von 39 Grad erwärmt war.

Info Den Kontakt zum Technischen Hilfswerk gibt es so: THW-Ortsverband Hechingen, Sprißlerstraße 5 in 72379 Hechingen; Telefon 07471/3230; E-Mail: OV-Hechingen@thw.de; Netz: www.thw-hechingen.de.

39

Grad hatte das Wasser im selbstgebauten Pool bei der Nacht der offenen Tür. Angesichts der sehr niedrigen Außentemperaturen am Samstagabend war das kein Grad zu wenig.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel