Rangendingen Strickfrauen üben Herzkäppchen und Bumerangferse

Gut besucht war auch der zweite Strickabend der Landfrauen im Rangendinger "Rössle". Zum dritten Treffen am 26. November sind weitere interessierte Frauen willkommen.
Gut besucht war auch der zweite Strickabend der Landfrauen im Rangendinger "Rössle". Zum dritten Treffen am 26. November sind weitere interessierte Frauen willkommen.
Rangendingen / SWP 18.11.2013

Und wieder klapperten die Stricknadeln bei den Landfrauen in Rangendingen: Unter der Regie von Marlies Freudemann trafen sich erneut zahlreiche Frauen im Gasthaus "Rössle" zum Sockenstricken. Lustig ging die zweite Runde bei den Strickerinnen mit viel Energie und Eifer weiter, damit die Ferse und das sogenannte "Käppchen" gestrickt werden konnten. Erstaunlich war es für manche Frauen, wie viele Variationen von Fersen und Käppchen es gibt. Einige versuchten sich am sogenannten "Herzkäppchen", andere trauten sich an die "Bumerangferse" ran. Wenn die eine oder andre Reihe wieder aufgetrennt werden musste, geschah das zur Übung und nicht zur Strafe. Manchmal läuft eben nicht alles "glatt rechts", wie auch ein Gedicht, das zum Auftakt vorgelesen wurde, verdeutlichte: Oft ist ein kompliziertes Muster vorgegeben, das man mit viel Konzentration angehen muss, um am Ende ein annehmbares Strickwerk zu bekommen.

Es besteht immer noch die Möglichkeit zu dieser Gruppe hinzu zu stoßen. Das nächste Treffen ist am Dienstag, 26. November, um 19 Uhr wieder im Gasthaus "Rössle". Frau kann einfach vorbeischauen. Eventuell werden noch weitere Termine folgen. Auskünfte gibt es unter der Telefonnummer 07471/82844.