Mössingen Stadtlauf: Heute gibts Infos zum Training

Mössingen / SWP 05.02.2014
Der 11. Mössinger Stadtlauf kommt schneller als man denkt. Bereits am 17. Mai wird die Innenstadt wieder den Läufern gehören.

Die LG Steinlach bietet bereits zum vierten Mal in Kooperation mit der AOK und - dieses Jahr neu - mit der Sportmedizin Tübingen einen speziellen Vorbereitungskurs "Unser Lauf - der 4te" für Teilnehmer am Mössinger Stadtlauf an. Das Kursangebot richtet sich sowohl an Laufeinsteiger, als auch an geübte Läufer. Mit individuellen Trainingsplänen und fachkundiger Betreuung wird jeder Kursteilnehmer zu seinem persönlichen Stadtlaufziel über fünf oder zehn Kilometer geführt.

Beim Infoabend am heutigen Mittwoch, 5. Februar, um 19 Uhr im Quenstedt-Gymnasium wird über den Ablauf und die Gestaltung des Trainings informiert. Im Hauptvortrag referiert Prof. Dr. Christof Burgstahler, Sportmedizin Tübingen, zum Thema: "Ist (Marathon-) Laufen gefährlich?" Der Eintritt ist frei.

Wer sich gesundheitsfördernd auf den Stadtlauf vorbereiten möchte, sollte früh anfangen. Der Lauftreff der LG Steinlach bietet dazu wieder ein ausgewogenes, interessantes Programm für Einsteiger, geübte sowie ambitionierte Läufer an. Die Lauftreff-Betreuer bereiten alle Teilnehmer mit einem planvollen Training auf den Stadtlauf vor. Einsteiger können zwischen dem Hobbylauf (fünf Kilometer) oder Hauptlauf (zehn Kilometer) wählen. Die geübten Läufer werden entsprechend ihrer angestrebten Zielzeit je nach Leistungsvermögen in unterschiedlichen Gruppen auf den Hauptlauf vorbereitet. Theorieeinheiten runden das Angebot ab.

Das Training startet am Samstag, 15. Februar. Wer sich noch unsicher ist, kann zunächst kostenlos an einem zweiwöchigen Schnuppertraining teilnehmen. Die Kursgebühr für das komplette Paket liegt bei 35 Euro für Nichtmitglieder und 25 Euro für Mitglieder. Für AOK-Mitglieder übernimmt die Kasse die Kursgebühr. Weitere Infos unter www.lg-steinlach.de "Stadtlauf, Vorbereitung, oder beim Lauftreffleiter Marcus Strohmaier (Telefon 07473/272287 beziehungsweise marcus.strohmaier@t-online.de).