Hechingen St. Martin beackert heißes Thema

Das Projekt "Feuer und Flamme" hat die Kinder des Kindergartens St. Martin im Umgang mit offenem Feuer sicherer gemacht.
Das Projekt "Feuer und Flamme" hat die Kinder des Kindergartens St. Martin im Umgang mit offenem Feuer sicherer gemacht.
Hechingen / SWP 25.02.2015
Die Kinder und Erzieherinnen des katholischen Kindergartens St. Martin haben sich mit dem Thema "Feuer und Flamme" auseinandergesetzt.

Feuer im Kindergarten? Das ist wirklich ein "heißes" Thema. Oft wird im Kindergarten eine Kerze zum Geburtstag angezündet oder ein Kuchen gebacken. Andererseits gibt es Kinder, die besonders ängstlich auf Flammen oder Feuer reagieren. So wie Feuer beruhigen, wärmen und Licht in der Dunkelheit schenken kann, kann es auch immense Schäden anrichten und lebensgefährlich werden.

Im modernen Alltag haben Kinder nur noch wenig Gelegenheit, mit Feuer in Kontakt zu treten. Viele Eltern möchten ihr Kind durch das Verbot, mit offenem Feuer umzugehen, schützen, nehmen dem Kind damit aber gleichzeitig die Möglichkeit, einen sinnvollen und vorsichtigen Umgang mit Feuer zu erlernen.

Hier setzt das Projekt "Feuer und Flamme" an. Das Thema wurde mit den Projektkindern im Kindergarten St. Martin intensiv erarbeitet. Den Erzieherinnen war es besonders wichtig, dass die Kinder das Feuer in seiner ursprünglichen Form erleben können - zum Beispiel am Lagerfeuer im Garten des Kindergartens. Beim Würstchengrillen erfuhren die Kinder wichtige Regeln im Umgang mit Feuer. "Ebenso wichtig war es uns", so die Kindergartenleiterin Susanne Wannenmacher-Pavisic, "dass die Kinder Achtung und Respekt vor dem Feuer entwickeln und den sinnvollen Umgang mit Feuer im täglichen Leben erlernen. Dadurch konnten sie elementare naturwissenschaftliche Zusammenhänge erkennen und Kreativität, Fantasie und soziale Kompetenz entwickeln und erweitern".

Die Feuerwehr und das richtige Verhalten im Brandfall sind ebenfalls interessante, aber auch lebenswichtige Themen. Deshalb besuchte die Projektgruppe auch die Feuerwehr in Hechingen. Dort erfuhren die Kinder viele interessante Dinge und durften sich sogar Feuerwehrhelme aufsetzen.