Hechingen Spenden für Nigeria

Hechingen / OTTMAR MÜLLER 21.08.2012
Die Urlaubsvertretung von Pfarrer Wilfred Eke in St. Luzius geht zu Ende. Zum Abschied sammelt die Seelsorgeeinheit am Sonntag Geld für Nigeria.

Es war bereits die dritte Ferienvertretung des afrikanischen Geistlichen in Hechingen und wohl auch seine letzte. Wie berichtet, kehrt der Geistliche nächstes Jahr nach Nigeria zurück. In seiner Heimat wird er eine Pfarrei übernehmen. Die Seelsorgeeinheit St. Luzius will ihn nicht ohne Dank und finanzielle Unterstützung ziehen lassen. Neben einer Lehrtätigkeit im Priesterseminar will er sich auch um die Waisen und Bedürftigen seiner Heimatstadt Jos kümmern. Um deren Not zu lindern, kann er jeden Euro gebrauchen. In Nigeria wird für den Schulbesuch eine Gebühr erhoben. Diese beträgt pro Jahr für eine Grundschule 150 Euro, für eine Hauptschule 300 Euro. So kann zum Beispiel ein Waisenkind für je 150 Euro Spende ein Jahr zur Schule gehen und Lesen, Rechnen und Schreiben lernen und sich eine Zukunftsperspektive bewahren. Auch Familien können unterstützt werden.

Wer das Projekt von Pfarrer Eke unterstützen möchte, hat dazu am Sonntag, 26 August, in der Jakobus-Kirche um 10.30 Uhr Gelegenheit. Im Eingangsbereich wird eine Kuchentheke aufgebaut sein. Am Ende des Gottesdienstes kann man sich gegen eine Spende in individueller Höhe mit Kuchen versorgen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel