Viele, viele Verfahrensschritte waren notwendig, um diese Ansiedlung zu ermöglichen. Unter anderem musste ein Vertrag zwischen dem Regionalverband und der Stadt Hechingen aus dem Jahr 2000 über das Gewerbegebiet Nasswasen geändert werden.

Jetzt ist es freilich soweit: Die Burladinger Spedition Barth kann auf eben diesem Nasswasen bauen. Am kommenden Montag, 11. November, um 14.30 Uhr wird der erste Spatenstich erfolgen.

Barth zieht seine Lkw-Flotte um

Barth baut auf einem fünf Hektar großen Grundstück ein neues Logistikzentrum, zieht seine komplette Flotte von 115 Lastwagen von Burladingen nach Hechingen um und bringt 120 Arbeitsplätze mit (behält aber seinen Hauptsitz an der Fehla).

Hochregallager heftig umstritten

Umstritten war insbesondere das knapp 16 Meter hohe Hochregallager, das neben dem Speditionshof und dem Verwaltungsbau entstehen wird. Naturschützen fühlten sich von den Genehmigungsbehörden verraten. Dagegen steht die zu erwartende Verringerung des Schwerverkehrs im Killertal.

Auch interessant: