Fans des „Southside“-Festivals in Neuhausen ob Eck (Landkreis Tuttlingen) müssen sich gedulden: Das Open-Air-Spektakel wurde für dieses Jahr abgesagt. Wie sechs weitere große Open-Air-Festivals fällt es wegen der Corona-Pandemie aus, teilte das Veranstalter-Netzwerk Eventim Live am Mittwoch mit. „Southside“-Veranstalter FKP Scorpio begründete dies mit der ungebrochen dynamischen Infektionslage, die eine Planung für eine sichere Großveranstaltung unmöglich mache. Das Datum für das nächste Jahr steht dafür schon fest: 17. bis 19. Juni 2022.

Tickets behalten ihre Gültigkeit

Die Veranstalter sicherten den Gästen faire Lösungen zu: „Dazu gehört auch, dass Tickets für 2022 ihre Gültigkeit behalten.“ Es gebe auch die Möglichkeit, Karten zurückzugeben, wenn der Festivalbesuch im kommenden Jahr unzumutbar sei.
Geplant war das „Southside“ zusammen mit dem Zwillingsfestival „Hurricane“ (Scheeßel/Niedersachsen) eigentlich vom 18. bis zum 20. Juni dieses Jahres. Allein zum „Southside“-Festival kommen jährlich an die 60.000 Besucher.

Zollernalbkreis

Große finanzielle Belastung

Über die Höhe der Ausfälle wurde zunächst nichts bekannt. CEO Stephan Thanscheidt betonte aber: „Das zweite Jahr in Folge auf das Hurricane und Southside Festival verzichten zu müssen, ist ein schwerer Schlag für uns.“ Die unvergleichlich schwierige Situation sei für das Unternehmen und das gesamte Team eine große finanzielle und letztlich auch psychische Belastung, hieß es in einer Mitteilung.