Bechtoldsweiler Solo für Hardy Binanzer

Zimmerbrand gemeldet, Löschzug ausgerückt - aber alles nochmal gutgegangen in Bechtoldsweiler.
Zimmerbrand gemeldet, Löschzug ausgerückt - aber alles nochmal gutgegangen in Bechtoldsweiler. © Foto: Anne Laaß
Bechtoldsweiler / ANNE LAASS 23.04.2016
Einen beginnenden Zimmerbrand hat in Bechtoldsweiler der Hausbesitzer selbst erfolgreich bekämpft. Kein Problem: Er ist aktiver Feuerwehrmann.

Laute Signalhörner und viel Blaulicht im beschaulich gelegenen Hechinger Stadtteil Bechtoldsweiler. Die Hechinger Feuerwehr war mit einem kompletten Löschzug ausgerückt. Gemeldet worden war eine zunächst nicht näher bestimmbar Rauchentwicklung in einem Wohnhaus in der "Röte".

Dort hatte der Hausbesitzer Hardy Binanzer allerdings schon alles richtig gemacht: Nachdem er den Alarm abgesetzt hatte, weil er Rauch gerochen hatte, drang er nicht ungeschützt in die Wohnung ein, aus der es herausqualmte. Binanzer nämlich ist aktiver Feuerwehrmann. Und als solcher eilte er zum Feuerwehrhaus, zog seine Schutzkleidung an und fuhr mit dem Bechtoldsweiler Einsatzfahrzeug zum Brandobjekt - seinem Haus. In Schutzkleidung betrat er die mit Rauch gefüllte Wohnung, in der sich niemand aufhielt. Er sah: In einem Zimmer hatte offenbar ein Abfalleimer Feuer gefangen. Beherzt brachte Hardy Binanzer den Behälter nach draußen. Und das war's dann schon gewesen.

Derweil war der alarmierte Hechinger Löschzug mit der Drehleiter eingetroffen. Immerhin, den Hochdrucklüfter konnte man gut gebrauchen, um den Rauch aus dem Haus zu bekommen.