Aktion Sicherheitsaktion für Hechinger Erstklässler

Die Klasse 1c der Grundschule am Schloßberg mit neuen Sicherheitswesten und dem Schulobst, eingerahmt von Sabine Schramm vom Kaufhaus Schramm (links), Klassenlehrerin Anita Neumann-Wenzel und Schulleiterin Alexandra Gruler-Baeck (rechts).
Die Klasse 1c der Grundschule am Schloßberg mit neuen Sicherheitswesten und dem Schulobst, eingerahmt von Sabine Schramm vom Kaufhaus Schramm (links), Klassenlehrerin Anita Neumann-Wenzel und Schulleiterin Alexandra Gruler-Baeck (rechts). © Foto: Bernd Ullrich
Hechingen / Bernd Ullrich 01.12.2016

Dem Sicherheitsbedürfnis von Grundschülern und Eltern trägt die Aktion der ADAC-Stiftung „Gelber Engel“ mit der Ausgabe von Sicherheitswesten Rechnung. Und das Schulobstprogramm der EU in Verbindung mit Sponsoren unterstützt Kinder bei der Entwicklung eines gesundheitsfördernden Essverhaltens.

Seit dem Schuljahr 2016/2017 beteiligt sich die Hechinger Grundschule am Schloßberg mit ihren Außenstellen in der Zollernstraße und in Sickingen am EU-Schulobstprogramm, das zu 75 Prozent von der Europäischen Union finanziert wird. Die restlichen 25 Prozent werden von den Einrichtungen selbst oder von Sponsoren übernommen. In Hechingen sind dies bislang Dr. Rita Ziebach, die Firmen Baxter, Farben-Design Breil, Feinkost Hentsch, Eiscafé Piccola Venezia, Cosmetik & Fußpflege Diana Zink, MTB Schweißtechnik, dws Veranstaltungstechnik sowie der Förderverein der Grundschule. „Gerne dürfen sich auch weitere Sponsoren einklinken“, lässt Rektorin Alexandra Gruler-Baeck wissen, die den Sponsoren einen dicken Dank sagt.

Einmal pro Woche werden die Äpfel vom Kaufhaus Schramm in Jungingen geliefert. „Dabei handelt es sich um absolute Bio-Früchte, das Beste vom Besten“, betont Sabine Schramm. Die Äpfel werden sehr gern und sehr gut angenommen.

Nicht weniger wichtig ist die Sicherheit der jungen und ganz jungen Leute im Straßenverkehr, gerade auch als Fußgänger oder Radfahrer. Sie haben bekanntlich keine Knautschzone.

Um diesem Sicherheitsbedürfnis entgegenzukommen, hat der ADAC deutschlandweit an die Grundschulen Sicherheitswesten verteilt. Sie erfüllen gerade in dunklen und nebligen Zeiten wie den aktuellen eine sicherheitsrelevante Funktion. Laut Automobilclub wird ein dunkel gekleidetes Kind erst aus 25 Metern Entfernung erkannt, ein Kind mit Sicherheitsweste bereits aus bis zu 140 Metern.

30

Vitamine stecken in einem einzigen Apfel; je nach Sorte können es sogar noch mehr sein. Hinzu kommen noch jede Menge Mineralstoffe – und nur eine klitzekleine Zahl an Kalorien.