Weihnachtsmarkt Selbstgemachtes lockt Besucher zum Weihnachtsmarkt der Ignuk

Leckeres gab es beim Weihnachtsmarkt der Ignuk im alten Junginger Bauhof.
Leckeres gab es beim Weihnachtsmarkt der Ignuk im alten Junginger Bauhof. © Foto: Horst Bendix
Horst Bendix 12.12.2016

Bei frühlingshaftem Wetter lockte am Samstag der kleine Weihnachtsmarkt der Ignuk wieder zahlreiche Gäste in den alten Junginger Bauhof. In der Garage von Hans Bosch duftete es nach Waffeln, Punsch und Glühwein. Gemütlich saß die Dorfgemeinschaft bei guten Gesprächen und einer Roten vom Grill beisammen. Das Angebot reichte von Plätzchen bis hin zu Likören – alles selbst gemacht.

Auch Roland Bosch, der Vorsitzende der Gemeinschaft, freute sich über den guten Zulauf. Heiko Legnaro, der am Grillbräter stand, war ebenfalls sehr zufrieden. „Über die Jahre hat sich ein Stamm von Gästen gebildet, die sitzen meist noch nachmittags, wenn andere schon längst den Heimweg angetreten haben“, erzählte Legnaro und lachte.

Vogelexperte Roland Bosch machte auf die Schwalbennesteraktion 2017 aufmerksam und betonte, dass inzwischen auch die heimischen Mehl- und Rauchschwalben auf der Roten Liste der bedrohten Vögel ausgewiesen worden seien. Aus diesem Grund biete die Ignuk künstliche Nester für diese bedrohten Vogelarten an. Wer Interesse daran hat, kann sich mit Bosch in Verbindung setzen unter der Telefonnummer 07477/1481.