Bitz / SWP  Uhr
Zwei unfallbeteiligte musten ins Krankenhaus gebracht werden, einer davon mit dem Rettungshubschrauber.

Zwei Unfallbeteiligte wurden schwer verletzt, als am Mittwochabend ein 79-jähriger Autofahrer beim Netto-Markt in Bitz die Vorfahrt nicht beachtete und mit einem aus Freudenweiler kommenden Skoda zusammenstieß.

Gegen 18.35 Uhr bog der 79-Jährige mit seinem Peugeot von derHarthauser Straße nach links in Richtung Freudenweiler ab. BeimAbbiegen übersah er einen in Richtung Ebingen fahrenden Skoda, obwohl der nur noch wenige Meter von der Einmündung entfernt war.

Es kam zu einer sehr heftigen Kollision. Der Unfallverursacher und die 69-jährige Skodafahrerin verletzten sich schwer. Die Helfer des verständigten Rettungsdienstes brachten sie nach notärztlicher Versorgung ins Krankenhaus. Der 79-Jährige wurde im Rettungshubschrauber transportiert. Die schwer demolierten Autos, an denen jeweils Totalschaden entstand, mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Um die ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten kümmerte sich die Feuerwehr aus Bitz. Ob zur Rekonstruktion des Unfalls ein Sachverständiger hinzu gezogen wird, steht noch nicht fest. Bis zur Entscheidung der Staatsanwaltschaft Hechingen bleiben die Unfallfahrzeuge deswegen in Obhut der Polizei.

Es gab Anzeichen dafür, dass der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand. Deswegen wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Ein Ergebnis steht noch aus. Die L448 war bis um 21.20 Uhr voll gesperrt.