Hechingen Schüler spenden für den Tafelladen

Hechingen / MARCUS PAULA 15.07.2015
Schüler der Kaufmännischen Schule überreichten jetzt den stattlichen Betrag vom 550 Euro an die Mitarbeiter des Hechinger Tafelladens.

550 Euro kamen beim Weihnachtsmarkt und der ganzjährig laufenden Pfandflaschenaktion an der Kaufmännischen Schule Hechingen zusammen. Nun wurde die Spende von der Schülermitverwaltung an den Tafelladen überreicht.

Christina Bummer, Leiterin des Hechinger Tafelladens, und Franz Weck, ebenfalls zuständig für den Tafelladen sowie für die Öffentlichkeitsarbeit des Caritasverbandes im Dekanat Zollern, zeigten sich beeindruckt vom sozialen Engagement der Schülerschaft. "Im Hechinger Tafelladen herrscht großer Andrang. Da sind wir für jede Spende dankbar", sagte Christina Bummer.

Geholfen wird vor allem Hartz-IV-Empfängern, Beziehern der Grundsicherung und Menschen in finanziellen Notlagen. Für die SMV und die Schule bedankten sich der SMV-Vorstand und der stellvertretende Schulleiter Wolfgang Bau für das Engagement der Mitarbeiter des Tafelladens.

Die SMV versprach, dem Tafelladen weiterhin unter die Arme zu greifen. "Auch nächstes Jahr werden wir bei unseren Sozialprojekten an den Tafelladen denken", versprachen die Mitglieder. Auch ein Teil des Pfandflaschenerlöses wird dem Tafelladen zugute kommen. Die Schüler haben im Schulflur eine Kiste aufgestellt, in die das ganze Jahr über Pfandflaschen gesammelt werden.

Geldspenden sind neben Lebensmittelspenden beim Tafelladen sehr willkommen, da der Hechinger Caritasverband den Laden selbst tragen muss. Für die Spende der Schüler nannte Christina Bummer auch gleich einen konkreten Verwendungszweck: "Wir werden das Geld zur Finanzierung eines Kühlfahrzeuges verwenden."