Hechingen Schüler des Gymnasiums lassen es knallen

Akrobatische Piratentänze waren beim Sommerkonzert des Gymnasiums Hechingen ebenso geboten wie tolle Musik aus dem Film „Fluch der Karibik.“
Akrobatische Piratentänze waren beim Sommerkonzert des Gymnasiums Hechingen ebenso geboten wie tolle Musik aus dem Film „Fluch der Karibik.“ © Foto: Diana Maute
Hechingen / Diana Maute 29.06.2018
Unter dem Titel „One last shot“ präsentierten Schüler des Gymnasiums Hechingen musikalische Knaller.

Hisst die Flagge! So hieß es am Mittwochabend beim Sommerkonzert in der Aula, das für die Zuhörer so einige Überraschungen parat hatte. Denn die jungen Musiker lieferten einen klangvollen Knalleffekt nach dem anderen ab und wandelten dabei nicht nur auf den Spuren des legendären Piraten Jack Sparrow, sondern boten auch berührende Balladen und rockige Sounds.

Ganz nach dem Titel „One last shot“ verwandelte sich der „Fluch der Karibik“ vom Kinohighlight in ein farbenprächtiges musikalisches Feuerwerk – das letzte vor den großen Ferien. Doch bevor eine wilde Piratenmeute die Bühne enterte, standen erst einmal leisere Töne im Vordergrund. Moderatorin Eliane Wien, die im Wechsel mit Chiara Possi charmant durch den Abend führte, konnte zwei begabte Musikerinnen ankündigen, die sich längst einen Namen gemacht haben: Tatjana Goller und Chiara Possi, die gemeinsam das Duo „Two of us“ bilden.

Im Sturm erobert

Zwei Gitarren und ihre großartigen Stimmen – mehr brauchen die beiden nicht, um die Herzen des Publikums im Sturm zu erobern. Beim Sommerkonzert überzeugten sie mit Interpretationen bekannter Stücke wie „Here comes the sun“ von den Beatles oder dem Song „I`m on fire“, der von Tatjana Goller solo und mit ganz viel Gefühl vorgetragen wurde. Chiara Possi glänzte mit Gloria Gaynors expressivem „I will survive.” Gemeinsam hissten die beiden Ausnahmemusikerinnen anschließend mit „Hoist the colours“ die Piratenflagge und überließen die Bühne den Freibeutern des kleinen und großen Orchesters.

Stilecht mit roten Piratentüchern und -hüten geschmückt, enterten die Musiker gemeinsam mit Lehrerin Andrea Nägele den Saal, um das Publikum mit zwei Medleys des Fantasyepos „Fluch der Karibik“ auf die legendäre „Black Pearl“ zu entführen und die sieben Weltmeere zu erobern. Drei Tage hatte das Orchester in der Jugendherberge Rottweil verbracht, um das Projekt vorzubereiten. Gelohnt hat sich das allemal:  Auf beeindruckende Weise demonstrierten die Instrumentalisten, wie durch die Kraft der Musik wogende Wellen, wilde Piratenhorden und gefährliche Meeresungeheuer vor dem geistigen Auge erscheinen. „Passen sie auf, der Krake wird auch sie ergreifen“, wandte sich Moderatorin Chiara Possi augenzwinkernd an das Publikum in den hinteren Reihen, das sich ebenso gerne vom Stück „The Kraken“ mitreißen ließ wie die Zuhörer auf den vorderen Plätzen. Das imposante „Jack Sparrow Theme“, das mit seiner dramatischen, eingängigen Melodie längst zum Ohrwurm geworden ist, dürfte wohl jedem bekannt sein. Bei „The medaillon calls“ wird beschrieben, wie die Piraten der letzten Goldmünze eines Schatzes nachjagen und dabei so einige Abenteuer erleben. „I`ve got my eyes on you“ drückt passend dazu aus, dass man auch in schwierigen Situationen nie aufgeben soll. „Das ist etwas, das wir den scheidenden Abiturienten mitgeben wollen“, vergaßen die Moderatorinnen nicht, den Schulabgängern, auf die wohl auch so einige Abenteuer warten, gute Wünsche zukommen zu lassen.

Tanz zur Orchestermusik

Eine ganz besondere Einlage bot sich bei zwei Liedern, bei denen Schülerinnen der Unterstufe die Orchesterdarbietung durch tänzerische Einlagen bereicherten. Mit bunten Bändern wirbelten die Mädchen durch den Saal und begeisterten mit eleganten Bewegungen und toller Akrobatik. Zum krönenden Abschluss probte die Abiband 2019 ihren Abschied im nächsten Schuljahr schon einmal mit einem letzten großen Knalleffekt. Mit Hits wie „Narcotic“ von Liquido oder „Wannsee“ von den Toten Hosen schenkten sie dem Publikum kräftig ein.

Am Samstag Adieu für die Abiturienten

Abschiedsfeier Das Gymnasium serviert Termin um Termin: Nach der Zweitauflage von „Fluch der Karibik“ heute Abend in der Aula folgt am Samstag ab 17.30 Uhr der Abiball mit Zeugnisausgabe im „Museum“.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel