In der Nacht zum Samstag sind unbekannte Täter in das Rangendinger Schützenhaus im Gewann „Auchtert“ eingebrochen. Noch wenige Stunden zuvor war der komplette Schützenverein zur Hauptversammlung in den Räumen versammelt.

Die Ganoven flexten die Gitterstäbe eines Fensters neben der Eingangstüre ab, schlugen daraufhin das Fenster ein und konnten so in das Gebäudeinnere gelangen. Im Haus wurden sämtliche Räume und Schränke durchwühlt. Aus einem Schrank, welcher aufgehebelt wurde, entwendeten die Täter fünf bis sechs Schießbudengewehre und ein altes Luftgewehr. Ebenfalls wurde versucht, ein Waffenschrank aufzuflexen, was jedoch nicht gelang.

Das Fenster zum Abstellraum am Grillplatz wurde ebenfalls aufgehebelt. Dort entwendeten die Unbekannten nichts. Bei dem Versuch die Kellertüre aufzuhebeln, hatten die Täter ebenfalls kein Glück.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von mehreren tausend Euro. Das Polizeirevier Hechingen sucht nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07471/98800 zu melden.