Rundgang Gemeinderat Rangendingen Es gibt 2021 noch viel zu tun

Vom Millionenprojekt bis zu kleineren Vorhaben: Die Mitglieder des Gemeinderats Rangendingen besichtigten am Freitagnachmittag Orte und Stationen, die im kommenden Haushaltsjahr 2021 eine Rolle spielen könnten. Doch noch ist nichts entschieden.

 UhrRangendingen
Vom Millionenprojekt bis zu kleineren Vorhaben: Die Mitglieder des Gemeinderats Rangendingen besichtigten am Freitagnachmittag Orte und Stationen, die im kommenden Haushaltsjahr 2021 eine Rolle spielen könnten. Doch noch ist nichts entschieden.
Vom Millionenprojekt bis zu kleineren Vorhaben: Die Mitglieder des Gemeinderats Rangendingen besichtigten am Freitagnachmittag Orte und Stationen, die im kommenden Haushaltsjahr 2021 eine Rolle spielen könnten. Doch noch ist nichts entschieden. © Foto: Melanie Steitz
In der alten Sporthalle soll ein zweiter Zugang zum Bewegungsraum entstehen.
In der alten Sporthalle soll ein zweiter Zugang zum Bewegungsraum entstehen. © Foto: Melanie Steitz
Aktuell ist der Raum mit Krempel gefüllt, zum Beispiel Fasnetskleidung und alten Stühlen.
Aktuell ist der Raum mit Krempel gefüllt, zum Beispiel Fasnetskleidung und alten Stühlen. © Foto: Melanie Steitz
Aktuell ist der Raum mit Krempel gefüllt, zum Beispiel Fasnetskleidung und alten Stühlen.
Aktuell ist der Raum mit Krempel gefüllt, zum Beispiel Fasnetskleidung und alten Stühlen. © Foto: Melanie Steitz
Die Turn- und Festhalle wird jetzt noch festlicher.
Die Turn- und Festhalle wird jetzt noch festlicher. © Foto: Melanie Steitz
Die Turn- und Festhalle wird jetzt noch festlicher.
Die Turn- und Festhalle wird jetzt noch festlicher. © Foto: Melanie Steitz
Die Turn- und Festhalle wird jetzt noch festlicher.
Die Turn- und Festhalle wird jetzt noch festlicher. © Foto: Melanie Steitz
Auch die Straßen werden in Rangendingen saniert.
Auch die Straßen werden in Rangendingen saniert. © Foto: Melanie Steitz
Der Spielplatz der Kindergarten-Maxis ist fertig.
Der Spielplatz der Kindergarten-Maxis ist fertig. © Foto: Melanie Steitz
Für das ehemalige Gasthaus Adler bräuchte es einen Investor, der Wohnraum schafft.
Für das ehemalige Gasthaus Adler bräuchte es einen Investor, der Wohnraum schafft. © Foto: Melanie Steitz
Für das ehemalige Gasthaus Adler bräuchte es einen Investor, der Wohnraum schafft. Daneben sind die Stallungen.
Für das ehemalige Gasthaus Adler bräuchte es einen Investor, der Wohnraum schafft. Daneben sind die Stallungen. © Foto: Melanie Steitz
Dort, wo jetzt Stallungen stehen, soll eine zweite Seniorenwohnanlage entstehen.
Dort, wo jetzt Stallungen stehen, soll eine zweite Seniorenwohnanlage entstehen. © Foto: Melanie Steitz
Im "Adler" scheint die Zeit stehengeblieben zu sein.
Im "Adler" scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. © Foto: Melanie Steitz
Im "Adler" scheint die Zeit stehengeblieben zu sein.
Im "Adler" scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. © Foto: Melanie Steitz
Im "Adler" scheint die Zeit stehengeblieben zu sein.
Im "Adler" scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. © Foto: Melanie Steitz
Im "Adler" scheint die Zeit stehengeblieben zu sein.
Im "Adler" scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. © Foto: Melanie Steitz
Im "Adler" scheint die Zeit stehengeblieben zu sein.
Im "Adler" scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. © Foto: Melanie Steitz
Auch bei der Kläranlage gibt's Nachbesserungsbedarf.
Auch bei der Kläranlage gibt's Nachbesserungsbedarf. © Foto: Melanie Steitz
Auch bei der Kläranlage gibt's Nachbesserungsbedarf.
Auch bei der Kläranlage gibt's Nachbesserungsbedarf. © Foto: Melanie Steitz
Auch bei der Kläranlage gibt's Nachbesserungsbedarf.
Auch bei der Kläranlage gibt's Nachbesserungsbedarf. © Foto: Melanie Steitz
Auch bei der Kläranlage gibt's Nachbesserungsbedarf.
Auch bei der Kläranlage gibt's Nachbesserungsbedarf. © Foto: Melanie Steitz
Der Brunnen in Bietenhausen ist sanierungsbedürftig.
Der Brunnen in Bietenhausen ist sanierungsbedürftig. © Foto: Melanie Steitz
In Höfendorf ist es die Friedhofsmauer.
In Höfendorf ist es die Friedhofsmauer. © Foto: Melanie Steitz
Neue Empore für den Bauhof.
Neue Empore für den Bauhof. © Foto: Melanie Steitz
Das Büro des Bauhofpersonals wurde modernisiert.
Das Büro des Bauhofpersonals wurde modernisiert. © Foto: Melanie Steitz
Zum Abschluss lud der Bürgermeister zum coronakonformen Imbiss ein.
Zum Abschluss lud der Bürgermeister zum coronakonformen Imbiss ein. © Foto: Melanie Steitz