POLIZEIBERICHT vom 3. Februar 2014

SWP 03.02.2014

Mehrfacher Überschlag

Hechingen - Ein verletzter Autofahrer und ein Totalschaden waren am Samstagnachmittag die Bilanz eines Unfalls auf der Bundesstraße 27 zwischen den Anschlussstellen Hechingen-Süd und Hechingen-Mitte. Der Mann war in Richtung Tübingen unterwegs gewesen und war unvermittelt auf den Mittelstreifen geraten. Beim Versuch gegenzulenken, übersteuerte er und kam mit dem Auto nach rechts von der Straße ab. Auf der angrenzenden Grünfläche überschlug sich der Wagen mehrfach, um dann schließlich auf der Wiese liegen zu blieben. Der Autofahrer war noch ansprechbar und wurde mit mittelschweren Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden an seinem Fahrzeug beträgt nach Schätzung der Polizei etwa 5000 Euro. Hinweise auf eine Beteiligung weiterer Fahrzeuge an dem Unfall ergaben sich nicht.

Mit dem Rad gestürzt

Rottenburg - Eine 45-jährige Radfahrerin wurde am Samstagnachmittag auf ihrer Fahrt auf dem Verbindungsweg von Rottenburg nach Bad Niedernau durch einen hupenden Lastwagen abgelenkt. Sie geriet auf den Grünstreifen, prallte gegen einen einbetonierten Gullydeckel und stürzte zu Boden. Die Frau zog sich Verletzungen im Kopf- und Wirbelsäulenbereich zu und wurde in die Tübinger Unfallklinik eingeliefert.

Anderes Auto gestreift

Ofterdingen - Ein Unfall im Begegnungsverkehr hat sich am Samstagnachmittag zwischen Ofterdingen und Mössingen ereignet. Ein 43-Jähriger war in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn gekommen und streifte den Wagen einer 71-Jährigen. Die Frau wurde vom DRK in die Unfallklinik gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 15 000 Euro.