POLIZEIBERICHT vom 27. August

SWP 27.08.2012

Mit Stiefvaters Opel

Rottenburg - Gut 5500 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall, der sich am frühen Samstagmorgen auf der Kreisstraße zwischen Schwalldorf und Bad Niedernau ereignet hat. Ein 16-Jähriger aus Zell am Harmersbach war mit dem Auto seines Rottenburger Stiefvaters auf der Schwalldorfer Steige abwärts unterwegs gewesen. Im Bereich einer scharfen Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Warnbake. Am Opel, den der junge Mann ohne Wissen seines Stiefvaters benutzte, entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro. Da beim Fahrer der Verdacht auf Alkoholbeeinflussung bestand, wurde eine Blutprobe veranlasst. Einen Führerschein konnte ihm die Polizei nicht abnehmen, da er keinen besaß. Deshalb gibt es eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Straßenverkehrsgefährdung und unbefugter Benutzung.

Einbrecher beim Bäcker

Rottenburg - In der Nacht auf Samstag versuchte ein Einbrecher in eine Bäckereifiliale in der Rottenburger Erasmusstraße einzudringen, indem er eine Lieferantentüre aufbrach. Der Täter gelangte jedoch nicht in der Verkaufsraum und konnte deshalb auch nichts erbeuten. Auf Hinweise hofft das Polizeirevier Rottenburg unter der Telefonnummer 07472/98010.

Nichts zu holen

Wachendorf - Ein Einbrecher hat in der Nacht auf den vergangenen Samstag Sportheim des SV Wachendorf heimgesucht. Der Täter stieg ein, indem er einen Rollladen teilweise nach oben schob und ein Fenster eindrückte. Zuvor hatte er vergeblich versucht mit einem Hebelwerkzeug (eventuell mit einem sogenannten Geißfuß) die Eingangstür aufzubrechen. Im Gebäude durchsuchte er mehrere Schränke. Da die Verantwortlichen des Sportvereins aber darauf achten, dass sich kein Bargeld im Sportheim befindet, erbeutete der Einbrecher lediglich etwas Kleingeld aus zwei auf der Theke abgestellten Spendenkassen, die er wiederum zerstörte. Auch in diesem Fall baut die Polizei auf mögliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel