Polizeibericht vom 26. August 2015

SWP 26.08.2015

Aufgefahren und geflüchtet

Ofterdingen - Auf etwa 3000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den eine 18-jährige Fahranfängerin bei einem Verkehrsunfall am Montagabend gegen 22 Uhr in der Kirchstraße in Ofterdingen angerichtet hat. Die aus Ofterdingen stammende junge Frau war mit ihrem Opel Corsa aus der Bachstraße kommend, in die Kirchstraße, in Richtung Insel, eingefahren. Aus Unachtsamkeit übersah sie hierbei einen am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten Skoda Fabia und krachte dagegen. Trotz des erheblichen Sachschadens blieb sie jedoch nicht an der Unfallstelle, sondern fuhr, ohne die erforderlichen Feststellungen zu ermöglichen, einfach weiter.

Zeugen, die den Unfall beobachtet hatten, verständigten jedoch die Polizei. So konnte die Unfallflüchtige schnell ermittelt werden. Sie erwartet jetzt ein entsprechendes Strafverfahren.

Fünf Leichtverletzte

Rottenburg - Alle fünf Insassen eines Renault Clio sind am Montagnachmittag nach einem Verkehrsunfall bei Rottenburg mit leichten Verletzungen in eine Klinik zur Behandlung gebracht worden. Eine 23-jährige Chevroletfahrerin befuhr kurz vor 14 Uhr die Landesstraße 361 von der Autobahn herkommend. Beim Linksabbiegen an der Aufschleifung zur L 372 kam es zur Kollision mit dem Renault eines gleichaltrigen Mannes, der auf der L 361 von Rottenburg herkommend unterwegs war.

Die Frau gab an, dass der entgegenkommende Renaultlenker seine Geschwindigkeit verringert und ihr durch die Lichthupe signalisiert hätte, dass sie abbiegen könnte. Ihr Auto kollidierte mit dem vorderen rechten Eck mit der vorderen linken Seite des Renaults. Der Mann und seine vier Mitfahrer im Alter von 23 bis 28 Jahren wurden mit Rettungswagen in die Klinik gefahren. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf 8000 Euro. Zur Unterstützung waren Mitarbeiter der Straßenmeisterei an der Unfallstelle.