Polizeibericht vom 21. April 2016

SWP 21.04.2016

Harley contra Mercedes

Tübingen - Auf zirka 4500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der am Dienstag gegen 13 Uhr an der Kreuzung Reutlinger Straße und Depotstraße entstanden ist. Ein 55-jähriger Reutlinger war mit seiner Harley-Davidson auf der Depotstraße unterwegs. Beim Einbiegen in die Reutlinger Straße verlor er aufgrund eines Fahrfehlers und mangelnder Fahrpraxis die Kontrolle über seine schwere Maschine. Er kam nach links von der Straße ab, überfuhr die dortige Verkehrsinsel und prallte gegen einen auf der Linksabbiegespur der Reutlinger Straße wartenden Mercedes E-Klasse. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Auflieger löst sich

Tübingen - Größere Verkehrsbehinderungen gab es am Mittwoch in der Reutlinger Straße, nachdem sich dort der Auflieger eines Sattelzugs selbstständig gemacht hatte. Der 47-jähriger Fahrer bog gegen 9.50 Uhr aus Richtung Reutlingen kommend nach links in die Schweickhardtstraße ab, als sich der vermutlich nicht korrekt angekoppelte Auflieger von der Zugmaschine löste und gegen die im Bereich der Einmündung auf einer Verkehrsinsel stehende Ampel prallte. Der Ampelmast kippte komplett um, wodurch die Lichtzeichenanlage im gesamten Kreuzungsbereich ausfiel, was die Verkehrsregelung durch die Polizei über mehrere Stunden erforderlich machte. Der Sachschaden am Fahrzeug und der Ampelanlage dürfte etwa 11000 Euro betragen.

Steine auf Solaranlage

Ofterdingen - 3000 Euro Sachschaden hat ein Unbekannter am Neubau des Altenwohnheims in der Steinlachstraße verursacht. Wie im Laufe des Dienstags entdeckt wurde, hatte sich der Täter offenbar in den vergangenen Tagen oder Nächten über ein Gerüst auf das Dach des Neubaus begeben und Steine auf die Solarpaneele geworfen, von denen zwei beschädigt wurden. Die genaue Tatzeit dürfte zwischen dem 13. und 19. April liegen.